12/2017

Dermabrasio: die eindrucksvollsten Ergebnisse bei tiefen Hautfalten

Die Diamant - Dermabrasion erfordert vom Plastischen Chirurgen einiges an Erfahrung und Geschick. Die Ergebnisse - wie bei meiner Patientin hier nach 7 Jahren - sind aber nachhaltig schön. Der Grund dafür ist, dass die regenerierte Haut dünner bleibt und sich die Falten nicht mehr in das Hautrelief eingraben können. Meist verbinden wir die Dermabrasion mit einem Facelift, denn dann passt die Wangenhaut und Kinnlinie zur schönen Lippe dazu. Optimal ist das Ergebnis, wenn wir 1-2 mal jährlich etwas Hyaluronsäure injizieren.

11/2017

Warnung: Kyrolipolyse - Fettansammlung statt Entfernung!

Gestern musste ich mit meiner klassischen Fettabsaugung bereits den zweiten Patienten operativ korrigieren, der eine Kryo-Lipolyse also eine Kälte-Fettentfernung vorher machen lies, die das Gegenteil bewirkte! Bei diesen beiden Patienten hat sich nach der nicht invasiven Kryo-Liposye zusätzlich ein Fettgewebsdepot gebildet, statt dass sich Fett aufgelöst hätte. Dies sehen Sie am Foto. Jedesmal wenn ich die Korrektur durchführte, hat sich statt dem gelben Fettgewebe eine gallertige gräulich gefärbte Substanz entleert. Eine mögliche Erklärung ist, dass kältegeschädigte Zellen nicht abgebaut werden und so die Ansammlung von Gewebe verstärken. Heute ist das Ergebnis schon gut zu sehen und mein Patient verlässt die Klinik. Ich berichte dies deshalb hier, da in der Werbung die Hersteller der Kryolipolyse Geräte diesen gegenteiligen Effekt meines Wissens noch nie erwähnten. Mir ist es ein Anliegen, Sie objektiv und gemäß meiner Erfahrung zu informieren!

10/2017

Plasma-Oberlidstraffung: ein Hype der mehr verspricht als hält....

Mein Anliegen ist es, Sie vor übertriebenen Werbungen und Versprechungen zu warnen:Gerade wird die Plasma-Oberlidkorrektur in allen Medien beworben. Was steckt hinter der vermeintlich nebenwirkungsfreien Methode? Durch Hitze wird die dünne Oberlidhaut zum Schrumpfen gebracht. Das gibt genau in der Lidfalte eine Verbrennung. Wie bei jeder Verbrennung entsteht eine gerötete Narbe. Das ist nicht neu - auch früher wurde statt Plasma eben Laser oder Elektrokoagulation dazu verwendet. Was sind nun die Vorteile der chirurgischen Oberlid - Straffung: 1.) die erschlaffte Haut wird nur chirurgisch dauerhaft entfernt. So habe ich Patientinnen, bei welchen ich vor 20 (!) Jahren die Oberlider straffte und diese sehen noch immer gut aus und müssen nicht nochmals korrigiert werden. 2.) ein kalter Schnitt heilt besser und mit schöneren Narben als ein Verbrennungs-Schnitt - dazu gibt es Studien - und deshalb wird der Laser kaum mehr für Oberlidstraffung verwendet. 3.) Am Foto sehen Sie: Durch meine seitlich weitergezogene Schnittführung kann ich den oft müde aussehenden Blick positiv korrigieren. Dies besonders dann, wenn seitlich des Oberlides die Haut über die Augen hängt. Mit dem Plasma muss ich beim Lid bleiben, was eine oft runde, traurig wirkende Augenform bewirken kann. Ich kann Sie hier informieren, entscheiden dürfen Sie selbst....

09/2017

schöner Erfolg vor 1000 Plastischen Chirurgen: spontaner Vortrag über meine Unterlid - Plastik

Eigentlich war ich nur als Vorsitzender im vollen Saal des Grazer Kongresses vorgesehen. Kollege Richter fragte mich, ob ich nicht etwas zu berichten hätte, da ein vorgesehener Vortragender ausgefallen ist. Sehr gerne bin ich spontan mit meiner Technik der "free floating lower lid blepharoplasty" als Vortrag eingesprungen. Das Besondere daran ist die Einfachheit des operativen Vorgehens und die dabei erzielten schönen Ergebnisse. Im Laufe des weiteren Kongresses wurde ich von vielen der über eintausend Teilnehmern zu meinen Ausführungen befragt und gratuliert. Ich freue mich einfach über die zunehmende Anerkennung durch meine Kollegen und Kolleginnen.

08/2017

neue "free floating lower lid blepharoplasty" freie Unterlid Straffung nach Dr. Jungwirth

Am Kongress der Ästhetischen Plastischen Chirurgen in Berlin hat Assistenzarzt Dr. Christian Wolf eine Studie über meine spezielle Technik der Unterlid - Straffung vorgestellt.  Bei meiner Technik geht es darum, dass hohle Augen nach der Straffung vermieden werden und durch Verlagerung des Unterlid-Fettgewebes die "Augenringe" aufgefüllt werden. Bisherige Techniken verwendeten dazu eine Fadenfixierung. Wir verlagern das freie Fett ohne Fäden. Fäden können nämlich bei der dünnen Haut tast- oder sichtbar sein. Der erfolgreiche und positiv diskutierte Vortrag fasst die Ergebnisse von 108 Unterlid Straffungen zusammen.

07/2017

...jetzt steht es: Mein neues Gipfelkreuz am Hochkönig !

Ich stehe heute zwar mit einem ordentlichen Muskelkater in der Praxis, denn das Aufstellen und der Rückweg waren beschwerlicher, als hier dargestellt: https://youtu.be/8If7Gb52pNE   Aber ich freue mich sehr über das Gelingen! Wir mussten nicht nur die Schrauben, sondern auch die Abspannungen montieren. Eine Öse war tief eingeschneit - obwohl Juli - sodass wir sie lange erst ausschaufeln mussten. Jedenfalls soll das Kreuz uns alle erfreuen. Es ist vollkommen aus Edelstahl gefertigt, weist eine enorme Standfestigkeit auf und wird noch Generationen von Bergsteigern begeistern. Es ist nicht "jodelnd" sondern bedarf eines zweiten Blickes, um es aufnehmen zu können. Die Oberfläche ist sandgestrahlt, nur der Körper ist geschliffen. So wirkt es in den Felsen sehr beeindruckend!

06/2017

..etwas Anderes: Hochkönig bekommt Gipfelkreuz von Dr. Jungwirth´s Vater

Mein leider 1963 allzu früh verstorbener Vater war nicht nur ausgezeichneter Kinderarzt, sondern sammelte mit seinen bescheidenen Mitteln immer schon Kunst. Etwas Besonderes war ein Kreuz eines Holländers namens Colbert, welches er aus einer Pflugschar fertigte. Dieses Kreuz hängt in meiner Praxis und bald in über 4m Größe und 430kg schwer am Gipfel des knapp 3000m hohen Hochkönigs. Ich danke allen, die mir helfen meine Idee zu verwirklichen: den Freunden Markus, Günther, Christian, der Bergrettung Dienten, besonders aber der HTL Hallein Maschinenbau ... lesen Sie die Geschichte anbei und besuchen Sie einmal mein Gipfelkreuz am Hochkönig !

05/2017

13. Jahr der weltweit aufwändigsten Patienten-Zeitung der Plastischen Chirurgie: die neue SCHÖNSCHRIFT ist online!

Auch heuer wieder wird es Ihnen eine Freude sein, die eindrucksvollsten Ergebnisse meiner Arbeit der letzten zwölf Monate zu sehen. Ich kenne kein anderes Medium, das eine Serie von unveränderten Vorher- Nachher Bildern veröffentlicht, ohne reisserisch zu wirken und ohne (meist B-) Prominente zu zeigen. Für mich sind meine Patientinnen AAA - Prominente - sehen Sie selbst.....

04/2017

Magic Needle & Botulinus: jetzt schmerzarm - neue Nadeln, neues Anaesthesia device

Jede Injektionstherapie ist eine kleine Überwindung. Mir ist es wichtig, Sie so schmerzarm wie möglich zu behandeln. Deshalb übernehme ich die besten Ideen von meinen weltweiten Kongressreisen: Aus Japan kommt eine neue "magic needle": Diese ist beschichtet, deshalb gleitet sie perfekt durch das Unterhautgewebe. Die Behandlung ist wesentlich weniger unangenehm und ich kann die Hyaluronsäure exakter platzieren. Aus den USA habe ich ein Anästhesie - Mini Gerät mitgebracht, das dort erfolgreich bei der Botuliuns - Injektion verwendet wird. Auch meine Patienten (besonders die Männer sind da sensibel...auch ich) lieben es bereits!

03/2017

Brustvergrößerung - was braucht es? Sinn für Proportion und Vertrauen

Richtige Grösse? Da ich mein Leben lang schon von einer schönen Oberweite geträumt habe und Sport und Kinder den Ist-Zustand nicht unbedingt zum positiven beeinflussten, entschied ich mich nach einigen Recherchen zu einem Eingriff. Ich habe insgesamt 3 österreichische Ärzte mit bestem Ruf besucht  (man sollte bei so einer OP nicht sparen, denn es ist der eigene Körper und etwas kaputt gemachtes, ist nicht einfach wieder herzustellen - meine persönliche Meinung) und nur einer von den dreien sagte mir, ohne dass ich vorher genaueste Vorstellungen äusserte, eigentlich genau das, was ich mir gewünscht hatte - kurzum der erste Eindruck von Hr. Dr. Jungwirth war perfekt. Einzig und allein bei der Grösse war mir noch nicht ganz wohl... Ich bin 1,73cm gross und wiege 56kg. Da ich einen natürlichen Effekt erzielen wollte und keinesfalls durch die neugewonnene Oberweite sofort auffallen wollte, schwebten mir eher kleinere Implantate vor und mir wurde zu 250-max 285ml geraten. Als mir dann Hr. Dr. Jungwirth nach kurzer Begutachtung meines Körpers und meiner Proportionen mitteilte, bei mir wären 310ml perfekt, war ich dann doch sehr verunsichert, um nicht zu sagen leicht shockiert, und sagte mir in Gedanken schon, dass ich diese Grösse auf keinen Fall machen würde. Ich liess den Termin auf mich einwirken, war mir aber sofort im Klaren dass Dr.Jungwirth für mich, die perfekte Wahl war. Sehr kompetent, symphatisch und mit Humor ausgestattet, was bei solchen Themen ja durchaus nützlich ist bzw einem ein gutes Gefühl gibt. Ich vereinbarte mir gleich einen OP-Termin, bekam dann aber kurz vorher nochmals starke Bedenken wegen der, für mich "riesigen Implantate", und stattete Dr.Jungwirth einen erneuten Besuch ab, mit dem fixen Vorhaben, die Grösse nach unten zu korrigieren. Dr. Jungwirth meinte aber ich möge ihm vertrauen, was ich schlussendlich auch tat und zwar GOTTSEIDANK!!!! OP verlief wunderbar, Schmerzen danach kaum vorhanden und man kann sehr schnell in den Alltag zurückkehren. Alles in allem bin ich überglücklich dass ich mich zu dem Schritt entschlossen habe, ich schaue mich seitdem gerne im Spiegel an, anstatt mich wie früher, für meinen eigenen Anblick vor mir selbst zu genieren und ich kann wirklich nur jedem, der mit seiner Situation unglücklich ist, ans Herz legen , sich zu diesem Schritt zu entschliessen - es ist ein neues Lebensgefühl. Und vertrauen Sie bei der Grösse ruhig Dr. Jungwirth - er schätzt es perfekt ein! 

02/2017

Häuser wie Menschen? mit Facelift zeitlos schön...

Zugegeben der Titel ist etwas reisserisch, hat aber einen wahren Kern: Wir alle sehen gerne alte, architektonisch wertvolle Villen, wie meine 150jährige Praxis.  (Niemand würde Mauerrisse als Zeichen von Würde deuten.....) Aber diese Gebäude brauchen genau so wie der Mensch Pflege, damit Sie ansehnlich sind. Gerade jetzt wird sie wieder einem Facelift durch meinen Maler Staar, Elektriker Brötzner und der tollen Nina Ausserlechner unterzogen. Gleich wie nach meinem Facelift kann man auch die Praxis - Ausnahme das Foto hier - nicht sofort wieder herzeigen ;-) Freuen Sie sich mit mir auf ein perfektes Ergebnis!Ihr Dr. Walther Jungwirth

01/2017

Kyoto Vortrag: "Fan-Facelift in heavy faces" - hier online

Meine Patienten sollen am gleichen Wissensstand wie meine Kollegen sein, deshalb lade ich Sie hier ein, meinen Vortrag als Präsentation hier auf meiner homepage anzusehen. Ich danke dabei ganz herzlich meinen Patientinnen und Patienten, die zu meiner Arbeit stehen, sich über das Ergebnis mit uns allen freuen und Ihr Gesicht offen zeigen! Sie finden den Vortrag hier unter "Vorträge - Ärzte Infos" oder Sie klicken hier:

12/2016

Ihr Team der Plastischen Chirurgie Dr. Jungwirth wünscht: ein glückliches 2017

Anlässlich der Weihnachtsfeier mit meinem Team denken wir gerne an das vergangene Jahr zurück. Es erfüllt uns mit Dankbarkeit wie vielen unserer Patienten wir zu einem besseren Leben verhelfen durften. Dies ist unsere Hauptmotivation und alle im Team sind gleich wichtig für das Gelingen unserer großen Vorhaben! Danke an Sie liebe Patientinnen und Patienten für Ihr Vertrauen und danke an mein Team für die ausgezeichnete Arbeit!IhrDr. Walther Jungwirth

12/2016

ISAPS Weltkongress: Warnung vor Eigenfett im Gesicht und Gewichtszunahme!

Meine homepage soll innovativ, offen und vor allem ehrlich sein: Deshalb teile ich auch Warnungen vor Eigenfett und Gewichtszunahme. In Kyoto stellten Kollegen Fälle von künstlichen "Hamstergesichtern" vor. Grund dafür ist, das das Bauchfett, welches ins Gesicht gebracht wurde so reagiert, wie am Bauch: Es wird voller wenn Gewicht zugenommen wird. Dabei können schon 4kg bis 10 kg die Wange sehr aufpolstern! Einen deutschen Arzt, der sich sehr damit beschäftigt habe ich bei einem Kongress kaum mehr erkannt...so breit ist sein Gesicht geworden! Das ist zudem auch sehr schwer zu korrigieren, da sich das Fett ganz schlecht absaugen lässt.  Meine Philosophie dazu: mit Hyaluron passiert das nicht. Hyaluron ist sehr exakt zu dosieren, könnte auch mit Hyaluronidase wieder aufgelöst werden und die Magic Needle Behandlung erlaubt mir, die Gesichtskontur sehr ebenmässig nachzuziehen. Wie überall braucht es aber auch hier Einfühlungsvermögen, Erfahrung und Präzision.

11/2016

Neues und mein Fan-Facelift Vortrag beim weltgrößten Kongress in Kyoto, Japan

Als Mitglied der International Society of Aesthetic Plastic Surgery freute ich mich auf unseren Weltkongress, der diesmal in Japan stattfand. Mein Vortrag "Fan Facelift for heavy faces" wurde äußerst positiv aufgenommen: so möchte ein Kollege aus Südkorea seine Technik umstellen, es gab Nachfrage für mein Workshop, Kollege Dr. Labbé aus Paris gab mir einen guten Hinweis zur Verbesserung meiner Naht mittels neuer "Bart-Fäden", den ich bereits umsetzte. Kollegen aus aller Welt tauschen hier Ihre kreativen Ideen, aber auch Ihre Bedenken gegenüber gewissen Methoden aus: Da wurde das Eigenfett im Gesicht kritisch gesehen. Wenn man auch nur 5kg zunimmt so kann sich das Eigenfett deutlich vergrößern - was zu hässlichen Hamsterbacken führen kann. Das Fett, welches vom Bauch verpflanzt wurde, hat ja weiterhin die Eigenschaft von Bauchfett. Es speichert so leichter Fett. Hyaluronsäure hingegen wird - meist mit der "Magic needle" angewendet, sehr positiv gesehen: Kollege Maerks aus Miami hat in seinem tollen Vortrag bewiesen, dass die Wirkung von Hyaluronsäure Injektionen auch teilweise über 4 Jahre und weiterhin anhält. Die Erklärung dazu ist eine dauerhafte Stimulation der Fibroblasten Zellen, auch über den Zeitraum in welchem das Injektionsmaterial anwesend ist hinaus.  Dies deckt sich auch mit meinen Erfahrungen - ein spannender Kongress in einem wirklich ganz anderem Land!

10/2016

Studie über 642 Brustvergrößerungen mit meiner Muskelkappen - Technik online

Meine Assistenzärztin, Frau Dr. Brinskelle hat zur heurigen Jahrestagung der Plastischen Chirurgie eine Studie erarbeitet und einen Vortrag zu meiner Technik der Brustvergrößerung gehalten. Darin bestätigt sich die Sicherheit und die Qualität in der Behandlung von meinen 642 Patientinnen. Wir erhielten auch Bestnoten für die Form und das Ergebnis von unseren Patientinnen! (1,05 im Schulnotensystem!) Gerade wenn einige Brustimplantat Hersteller massiv für neue Produkte werben, so muss sich ein Implantat erst über Jahre bewähren. Für mich ist der Operateur und seine Operations-Technik wichtiger, als das Implantat. Das OP Ergebnis wird immer vom Chirurgen abhängen! Lesen Sie den interessanten Vortrag hier auf meiner homepage unter "Vorträge".

10/2016

ein Rätsel: 190 Jahre am Foto, aber wie aufgeteilt? Hinweis: alle hatten mein Facelift....

Heute haben wir mit meinem Praxis Team den Geburtstag meiner Sekretärin Ilse gefeiert. Dabei ging es um das Alter in meinem 3er Team...und wie viel Rätsel es aufgibt, meine Patientinnen zu schätzen. Also die drei Mädels im Team sind zusammen 190 Jahre alt - auch wenn es uns niemand glaubt! Was das Aussehen betrifft, habe ich natürlich etwas mitgeholfen (Facelift, Lider, Filler, Botox aber nicht zu viel)...aber das muss ja erlaubt sein - siehe Schönschrift 2016 und 2014. Jetzt mein Rätsel für Sie: wie würden Sie die 190 Jahre verteilen?Ich finde:Arbeiten bei mir sollte schon einen gewissen Benefit mit sich bringen - schliesslich erhalten z.B. Brauereiarbeiter ja auch eine Bier-Zuteilung.... ;-))

09/2016

nicht das Wichtigste, aber schön anzusehen: meine Praxis in der 150jährigen Villa in Salzburg

Normalerweise sind die Fotos von der Praxis ja der Hauptinhalt vieler hompages in der Schönheitschirurgie - bei mir nicht. Ich möchte viel mehr mit Informationen, die Sie wirklich interessieren, begeistern. Da aber meine Praxis in einer historischen Gründerzeitvilla aus dem Jahr 1870 ist und ich auch die Räume meinem Anspruch an die Ästhetik entsprechend gestaltet habe, stelle ich Sie Ihnen hier gerne vor. Viele der Details wurde von mir ausgesucht und sind zeitlos schön - so wie zum Beispiel die Fotos von Marylin Monroe, oder die Möbel aus dem Art Deco. Meine Patienten und ich sollen sich in einem adäquaten Ambiente wohl fühlen.

08/2016

schöne Geschichte vom herzkranken Bolivianer Benjamin 4 Jahre alt...

Manchmal möchte ich Ihnen auch davon erzählen, wenn wir in Bolivien das Leben eines Kindes retten konnten: Heute ist es der 4 jährige Benjamin, er hatte eine Verengung der Aorta, die sein Herz massiv belastet hat. Die Erweiterungs-Operation, die Ihm sein Leben gerettet hat wurde von unserem Verein: "Österreichische Herzkinderhilfe für Bolivien" finanziert. Am Foto schaut er sehr verschmitzt drein und freut sich seines Lebens.... Für mich ist es wichtig, etwas von meinem Erfolg auch denen abzugeben, die eine schwierige Lebenssituation haben. Niemand kann etwas dafür, wenn er in einem armen Land geboren wurde. Ich kann da nicht wegsehen und mittlerweile konnte ich mit der Unterstützung vieler Freunde und auch verständiger Patienten ca. 140 Kindern das Leben durch eine Operation retten. Benjamin ist einer davon und wir sind auf JEDEN sehr stolz! www.herzkinder-bolivien.at

08/2016

weltweite Zunahme an Schönheits-Operationen: Brustvergrösserung führt - bei Injektionen Botox + Hyalurone

Die ISAPS - die International Society for Aesthetic Plastic Surgery - deren Mitglied ich bin - hat die neueste weltweite Statistik veröffentlicht: die Zahl der Schönheitsoperationen ist von 20,2 Millionen auf 21,7 Millionen gestiegen. Führende Nationen sind die USA und Brasilien, bei den Operationen liegt die Brustvergrößerung vorne. Der Pionier der Brustvergrößerung, Dr. Thomas Biggs hat auf meinem Kongress letztes Jahr in Salzburg sehr unterhaltsam referiert: Dr. Biggs aus Houston in Texas erzählte, dass er 1962 die ersten Silicon Beutel - die Idee kam Ihnen damals als Sie Transfusionsbeutel sahen - sehr einfach entdeckten und sofort erfolgreich einsetzten. Ein Vorgehen, das heute undenkbar wäre.....aber die Schönheitschirurgie revolutionierte. Danke, Dr. Biggs!

07/2016

..direkt aus den USA: Vibrations-Anästhesie für Botox® Injektionen, neue Magic Needle

Von meinem Studienaufenthalt in den USA habe ich ein Gerät mitgebracht, das die Schmerzen bei Botoulinus - Injektion massiv reduziert und in Kalifornien gerade Furore macht: "Vibration Anaesthesia" reizt die umgebenden Nervenrezeptoren über eine Rüttelmassage, sodass die Injektion kaum oder teilweise gar nicht gespürt wird. Meine Patienten, insbesonders Männer (die ja Injektionen sowieso stärker spüren....) schätzen diese Neuerung sehr! Auch bei der Magic Needle Hyaluron Injektion haben wir durch eine neue flexible Nadel eine Verbesserung im Schmerzempfinden gefunden. Diese Magic Needle ist an der Oberfläche besonders glatt beschichtet und gleitet somit leichter durch das Gewebe. Auf Wunsch verwende ich Hyaluron Injektionen mit Lokalanästhetikum. Dies macht die Injektion selbst deutlich weniger schmerzhaft, ohne danach die Mimik einzuschränken, wie dies bei Leitungsanästhesie der Fall wäre. Hier müssen wir einen geringfügigen Aufpreis von 20.-€ verrechnen. Alle meine Patienten erhalten nach der Behandlung eine "Green Tea Mask", die am Abend - aus dem Eisfach kommend - für 20 Minuten aufgelegt, die Haut beruhigt.... Sie sehen, wir tun alles um Ihre Injektionsbehandlungen so "angenehm" wie möglich zu gestalten!

06/2016

das erwarten Sie von mir: internationale Fortbildung für höchste Qualität in der Behandlung

Ich möchte meinen Beruf des Plastischen Chirurgen auf international höchstem Niveau ausführen. Dazu muss ich lebenslange Fortbildung betreiben - nicht immer so angenehm, wie vermutet, wenn ich nach Los Angeles und Newport Beach (dort ist die höchste Dichte an Plastischen Chirurgen der USA) fliege. Ich bereite dazu aufwendige Vorträge, wie zuletzt am German - Brazilian meeting vor. Ich beteilige mich immer aktiv an Diskussionen, übernehme Vorsitze in wissenschaftlichen Symposien. Wenn ich in den USA im Operationssaal bin, so ist dort die Klimaanlage so kalt eingestellt, dass ich meistens friere...gerne tausche ich mich wie gerade jetzt mit Kollegen aus den USA aus. Diese haben zwar nicht immer dieselbe Philosophie wie ich, denn Natürlichkeit steht in den USA - wie wir wissen - nicht immer an erster Stelle, aber ich versuche meinen Standpunkt darzulegen. Wichtig für Sie und mich ist aber, dass ich immer mit neuen Ideen und Verbesserungen im Gepäck zurückkomme....

04/2016

Die 12. Schönschrift ! 28 Seiten neueste Techniken & Ergebnisse

Sg. Herr Dr. Jungwirth! Ich habe heute Post bekommen - und zwar ist Ihre Schönschrift bei mir eingetroffen, für die ich mich herzlich bedanke. Und natürlich war ich mächtig neugierig, denn ich wusste, dass es sein könnte...und tatsächlich, ich war vorhanden! Nur gut, dass ich beim Öffnen der Sendung saß. Diesen Unterschied zu sehen hat mich fast umgehauen. Unglaublich. Wie ein Wunder!  Und kein Wunder, dass ich damals kaum mehr Lust hatte mich unnötig unter Menschen zu begeben!Sicherlich haben die vielen erlittenen Schicksalsschläge der letzten Jahre auch ihren Teil dazu beigetragen, dass die Alterung voranschritt und ich mich in meiner Haut nicht mehr wohl fühlte. Ich konnte mich wirklich einfach nicht mehr sehen.Und sicherlich ist ein Gesichtslifting nicht die ultimative Lösung aller Lebensprobleme. Aber all dem zum Trotz darf ich für mich sagen, dass die Entscheidung, mich in Ihre erfahrenen Hände zu begeben, mit Sicherheit eine der vernünftigsten Überlegungen der letzte Jahrzehnte und mit Abstand die am Gewinn bringendste Investition war.Mag man mir vorwerfen, dass ich zu sehr von der Optik beherrscht wäre, dass ich mit dem Altern nicht zurecht käme, mir die inneren Werte eines Menschen vor Augen halten - egal! Der erfreuliche Blick in den Spiegel bringt mich zum Lächeln, freut mich, gibt mir Selbstsicherheit und Mut, macht mich zufrieden. Ich sehe so aus wie ich mich fühle. Und diese positive Einstellung kann man sich nicht einreden, die muss wahrhaftig vorhanden sein, damit das Leben wieder richtig Spass macht!Mit nochmals ergebenem Dank,Inge M.neugeb. 23.10. 2014

03/2016

Narben - ein Thema, das hier offen angesprochen wird....

Wie jeder Plastische Chirurg, würde auch ich mir wünschen narbenfrei operieren zu können. Wir müssen uns aber der Tatsache stellen, dass Schnitte Narben hinterlassen und diese - egal mit welcher Nahttechnik - nicht immer unauffällig sein werden. Die hypertrophe - oder überschiessende Narbenbildung ist bei manchen Menschen vorprogrammiert. Sie ist auch deshalb nicht vorauszusehen, da sie an manchen Körperstellen wie der Schulter häufig vorkommt, während die Lid Region kaum betroffen ist. Auch breite Narben um die Brustwarzen können Patientinnen nach Bruststraffung stören, dies ist vermehrt bei der gleichzeitigen Korrektur einer schlaffen Brust zu beobachten. Der Grund dafür ist logisch: eine sehr elastische Hautstruktur lässt die Brust erschlaffen. Diese Struktur hält auch die Narbe nicht fest zusammen und wird gerne breiter. Genau so, wie sich der Brustwarzenhof auch manchmal ausdehnt. Hier muss man mit einer zweiten Korrektur der Narbe rechnen. Generell gilt: Wir erklären Ihnen vor jedem Eingriff bei der Aufklärung genau den Verlauf von Schnitten und Narben. Wir benötigen aber Ihr Verständnis, dass trotz sorgfältigster Operation der Körper Narben nicht immer so perfekt werden lässt, wie wir uns das wünschen. Narbenkorrekturen sind oft erfolgreich, aber auch hier gilt: die Narbenbildung ist Sache des Körpers. Welche weiteren Möglichkeiten zur Therapie gibt es : in den letzen Jahren hat sich die medizinische Tätowierung von Narben sehr bewährt. Wenn das hellere Narbengewebe an die Umgebungshaut angeglichen wird, so sind die Narben unauffällig. Überschiessenden Narben injiziere ich mit Cortison. Das Cortison hat hier keine allgemeinen Nebenwirkungen, sondern hilft, das Narbengewebe zu lockern und die Rötung zu reduzieren. Lassen Sie aber 6 Wochen Zeit, bis die Wirkung voll eingetreten ist.

01/2016

Magic Needle: die für mich effektivste Injektions-Behandlung - Ergebnis nach 10 Minuten

Diese 53 jährige Patientin war unglücklich mit einer zu wenig effizienten auswärtigen Behandlung. Meine Magic Needle Behandlung mit 4 Ampullen hat die eingefallene Lippen- und Mundregion etwas aufgefüllt - natürlich ohne den "Gummiboot"-Effekt - und die Kinnkontur ausgeglichen. Die Behandlung dauert ca 10 Minuten, kann aber blaue Flecken verursachen, die Wirkung jedoch hält bis über ein Jahr an... Diese Patientin hat nun so viel Vertrauen, dass Sie einen Termin zur Bruststraffung und gleichzeitigen Vergrößerung für nächstes Monat vereinbart hat - auch nett! 

12/2015

Danke meinen wundervollen Patienten und meinem tollen Team für ein höchst erfolgreiches Jahr !

Heutiges SMS von einer lieben Patientin, 14 Tage nach meinem Facelift + Lidplastiken: "Ich muss Ihnen schreiben! Es ist unglaublich wie sich mein Gesicht heute verändert hat und wie sich dies auf mich auswirkt. Mein Gesicht strahlt die Fröhlichkeit meines Wesens und steckt meine ganze Umgebung an! Unglaublich!!! Dank. Ich wünsche Ihnen, dass Ihr Jahr so positiv anfängt wie meines zu Ende geht! Andrea R."   Die Jahreswende ist immer ein guter Zeitpunkt für Rück- und Vorschau. Für mich und meine Patienten war es ein wunderbare Jahr mit praktisch nur äußerst erfolgreichen Operationen! Ihre Dankbarkeit ist mir die grösste Freude in meinem Beruf. Diese Dankbarkeit möchte ich an dieser Stelle auch an mein großartiges Team in den Sekretariaten, den Praxen, dem Operationssaal, auf der Station der EMCO Privatklinik weitergeben. Eine erfolgreiche Behandlung in der Plastischen Chirurgie ist immer eine Leistung des gesamten medizinischen Teams mit der Assistenzärztin Fr. Dr. Brinskelle, den Anästhesisten Dr. Kuenz, Dr. Hopp und Dr. Wallner mit unserem Op Team mit den Instrumentarinnen Sr. Edith, Sr. Stefanie, Sr. Miriam, Sr. Christina, Hr. Christian, dem Team der Station unter der Leitung von Sr. Angelika um nur einige meiner verdienten Mitarbeiter zu nennen: DANKE ! Besonders am letzten Jahr war auch meine mit dem Kongress "Sound of Plastic Surgery" als Höhepunkt zu Ende gegangene Präsidentschaft der ÖGPÄRC - der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. Hier danke ich meinem Team im Vorstand der Gesellschaft mit Frau Dr. Zanon, Frau Dr. Knerl, Prof. Pierer, Prof. Kamolz, Prof Spendel, Prim. Todoroff und allen Mitgliedern der Gesellschaft, die mich wunderbar unterstützt haben. Hier noch ein SMS meiner 36jährigen Nasenplastik, Lidplastik und Fächer-Facelift Patientin vom Mai mit tollen Fotos zu Silvester: Lieber Herr Doktor Jungwirth, ich möchte mich bei Ihnen von Herzen bedanken was Sie für mich gemacht haben. Dank Ihnen gehe ich mit mehr Freude durch das Leben und genieße jeden Tag mein neues und trotzdem natürliches ICH. Mögen Sie noch viele weitere Jahre leben, bleiben Sie gesund. Guten Rutsch und alles Liebe wünscht Ihnen Ihre extrem zufriedene Patientin A. S. aus Wien

12/2015

Injektionsbehandlung mit Hyaluron und Botox® in derselben Qualität wie Schönheitsoperationen

Nur der Facharzt für Plastische Chirurgie hat alle Möglichkeiten das Äußere zu verbessern. Genau so gerne, wie ich operiere verwende ich mein Können bei Injektionsbehandlungen sei es mit der "Magic Needle", Hyaluronsäure oder Botox®. Was aber unser Vorteil ist, wir können in der Gesamtschau auch ein Facelift in höchster Qualität anbieten und wissen auch, wenn es mit Injektionen zuviel wird. So vermeiden wir die über-aufgespritzten "Polster-Gesichter" wie wir es aus den USA kennen. Ich kenne da viele Patientinnen, denen leider niemand sagte: jetzt ist es genug mit dem auffüllen, wir machen besser ein Facelift. Ein Vergleich von mir: Wenn ein Kleid zu groß ist (zuviel Haut vorhanden) können Sie entweder zunehmen (einspritzen) damit es passt, oder es einnähen (Facelift) lassen. Meine Patientinnen vertrauen mir, wenn ich durch Magic Needle ein sehr gutes Ergebnis erzeilen kann oder ein Facelift empfehle. Dazu ist ein sehr gutes Beispiel meine Sekretärin Ilse Tschematschar. Für sie habe ich lange Jahre Botox® und Filler verwendet, bis der Zeitpunkt für ein Facelift mit Lidplastiken und Dermabrasion kam....das Ergebnis sehe ich sehr gerne täglich in meiner Praxis!

11/2015

Vom richtigen Zeitpunkt: mein Facelift in den Vierzigern....

Mit meinem Fächer-Fachlift erziele ich in jedem Lebensalter sehr gute, natürliche und dauerhafte Ergebnisse. Wirklich herausragend sehen meine Patienten, die ich in den Vierzeigern operieren durfte aus...wie diese Patientin mit 44 Jahren zeigt. In diesem Alter sind die Falten nicht nicht tief eingegraben, das Ergebnis fällt der Umgebung nicht wirklich als Facelift auf und sieht auch nach Jahren sehr sehr gut aus. Eine Patientin aus dieser Gruppe, die ein Facelift vor 7 Jahren bei mir hatte erzählte mir: Immer wenn Sie mit Freundinnen zum Thema Schönheitsoperationen diskutiert, sagen diese zu Ihr: "Ach was willst Du mit einem Facelift, DU hast bei Deinem Aussehen das sowieso nie nötig!" Das nenne ich ein tolles Ergebnis.....

10/2015

Fantastischer Kongress: "Sound of Plastic Surgery"

Für mich ist ein fachliches Lebenswerk - das persönliche sind natürlich alle meine Patienten - in wunderbarer Wiese in Erfüllung gegangen: Wir hatten 102 fachlich herausragende Vorträge aus 10 Nationen, ein herrliches Ambiente im Festspielhaus, eine eloquente Eröffnungsrede durch Landeshauptmann Haslauer, ein Mozartquartett auf der Bühne des Festspielhauses, hervorragende Technik, eine interessante Industrieausstellung, tolle Organisation und einen fulminanten Festabend für 300 Teilnehmer im Stieglkeller mit 37 Musikern. Wie Sie sehen, komme ich aus dem Schwärmen nicht heraus, aber der Kongress war in seiner fachlichen und menschlichen Vielfalt etwas Besonderes und das haben alle Kolleginnen und Kollegen gespürt. Professor Hong aus Südkorea und Dr. Bunkis aus Los Angeles meinten unisono: "Walther, this was the best meeting in my live!" Das stimmt für mich ebenfalls und mehr konnte ich mir nicht wünschen.

09/2015

Sound of Plastic Surgery: 53. Kongress der Plastischen Chirurgen in Salzburg

In meiner Heimatstadt Salzburg veranstalte ich die 53. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. Dieser Kongress wird im herrlichen Ambiente des Festspielhauses die internationale Elite unseres Faches versammeln. Insgesamt werden 102 Vorträge vom 17-19. September gehalten werden. Dazu eine Eröffnung mit Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, einem Mozart Quartett und Reden von Plastischen Chirurgen aus mehreren Kontinenten. Für mich bedeutet der Kongress den Höhepunkt und Abschluss meiner Präsidentschaft der Plastischen Chirurgen. Ich freue mich darauf!

08/2015

Nasenplastik - Kurs und Workshop in Bern

Mein Freund Andreas Tschopp hat einen ausgezeichneten internationalen EWAPS Workshop der Plastischen Chirurgen in Bern veranstaltet. Dazu konnte ich mehrere Vorträge beisteuern. Besonders interessant war der vom türkischen Kollegen Baris Cakir gehaltene Nasen - Bildhauer Kurs. Dabei wurde die Anatomie der Nase als Skulptur gelehrt. Anbei mein Ergebnis einer ganz netten Nase....Interessant ist die internationale Entwicklung wie zB von Dr Cakir - wieder hin zur geschlossenen Rhinoplastik. Ich verwende diese Technik schon immer - es war aber für einige Zeit die offene Technik, die aber auch einen manchmal störenden Schnitt am Nasensteg erfordert en vogue.

06/2015

meine Sekretärin 3 Wochen nach Facelift, Lidplastik, Dermabrasion

Es ist mir eine grosse Freude meiner Sekretärin Ilse Tschematschar, die bereits 17 Jahre bei mir arbeitet, etwas zurückgeben zu dürfen: in meinem Fall ein Fächer Facelift, Halslift, Oberlidplastik, Unterlidplastik und für Ihre Mundfältchen eine Dermabrasio. Alles ist wunderbar verheilt und Sie ist voller Begeisterung wieder im Kompetenzzentrum in Salzburg tätig. Heute habe ich einen schönen Geschenkkorb von Ihr bekommen - danke, liebe Ilse!

06/2015

Wunderbare Resonanz meiner Patientin aus der Schönschrift

Sehr geehrter Herr Dr. Jungwirth, ich habe mich sehr gefreut über die neue Ausgabe Ihrer "Schönschrift"! Der Vorher-Nachher Vergleich ist mit der Spiegelung der Gesichtshälften ja wirklich sehr anschaulich gelungen! Die Fotos sollten eigentlich für alle Damen, die sich mit dem Gedanken eines Facelifts tragen und sich noch nicht so recht trauen, ein Ansporn sein :) :) Ich bin glücklich, dass ich diesen Schritt gewagt habe, es war sicherlich eine der besten Entscheidungen in meinem Leben! Viele liebe Grüße !  Renate K. Liebe Frau K.,Ihr Kompliment zu unserer neuen Schönschrift und Ihrem Beitrag freut mich besonders! Wir wollten wirklich zeigen, dass die Gesichtsform bei meiner Technik nicht verändert wird, sondern nur das Aussehen verbessert. Für mich ist es jedes Jahr ein besonderer Ansporn - meine Patienten so positiv verändert zu sehen.Ich bin stolz, Ihnen so viel Freude gemacht zu haben.herzlichen Dank auch, dass Sie die Veröffentlichung erlaubt haben!mit besten Grüßen Ihr Dr. Walther Jungwirth

05/2015

Jüngeres Aussehen und größere Augen nach unserer Nasenkorrektur...?!

Wenn die Nase nach der Korrektur perfekt zum Gesicht passt, so höre ich immer wieder von meinen Patientinnen, dass sie jünger aussehen würden. Ein nettes Kompliment, aber logisch, da die Nase ein Leben lange wächst (siehe zB den Schauspieler G. Depardieu) und eine gute Nasenoperation aber nicht auffällt. So habe ich gerade die Nase einer jungen Ärztin operiert und Sie sagte mir, in der Arbeit ist eine Veränderung zum Positiven aufgefallen. Die Kollegen meinten jedoch zu Ihr die Augenlider wären operiert, was natürlich verneint wurde...das Geheimnis blieb gewahrt...in diesem Fall gibt es ebenfalls eine logische Erklärung: die Augen wirken größer, wenn die Nase nicht mehr das Gesicht dominiert. schöne Beispiele dazu in unserer Schönschrift 11.

04/2015

Schönschrift 11 - weltweit aufwändigste plastische Patientenzeitschrift auch online erschienen

Die Rückmeldungen auf unserer neue 20 Seiten Schönschrift sind hervorragend, den die Ergebnisse sind nachvollziehbar, natürlich und wunderbar! Für mich geht es nicht um den Werbeeffekt - wir sind recht zufrieden mit der Auslastung - sondern dass ich selbst und mein Team sehr stolz auf die Arbeit 2014 sein können. Ich erfreue mich jeden Tag an den Ergebnissen und den Menschen, die dahinter stehen! Hier können Sie die neue Schönschrift 11 online ansehen, laden, ausdrucken und sich mit uns freuen. Sensationell gelungen sind erstmals gespiegelte Vorher-Nachher Fotos! Eine tolle Idee unserer Designerin Barbara Suppan.

02/2015

53. Jahrestagung der Plastischen Chirurgen im Salzburger Festspielhaus....

Ich freue mich, als Kongresspräsident heuer die Tagung der Plastischen Chirurgen in meiner Heimatstadt auszurichten. Dazu haben wir den für mich schönsten Platz, das Festspielhaus ausgewählt. Einige der weltweit berühmtesten Kollegen haben Ihr Kommen zugesagt. Hier sehen Sie unser engagiertes Programm, das die ästhetische wie auch die rekonstruktive plastische Chirurgie am neuesten Stand abbildet.

01/2015

Vorsicht beim Fadenlift: oft Infektion des Fadens, keine sichtbare Wirkung

Diese Patientin hat sich im Ausland ein Fadenlift einreden lassen: Sie hatte keine Wirkung, aber starke Schmerzen in der linken Wange - dazu eine Erhebung in der Unterhaut der Wange links. Wir mussten den infizierten Faden zu entfernen. Ich persönlich halte weder von der Methode, die ja im dynamischen Gesicht einen starren Faden einführt, noch von der Wirkung, die auf einer Unterhaut Vernarbung beruhen soll, besonders viel.... Das Fadenlift wird ja meist als völlig harmlos propagiert, ist es aber nicht. Das Einziehen der Fäden ist nicht angenehm, viele Fäden sind durch die Haut tastbar, ich musste häufig die Fäden entfernen, was nicht immer einfach ist. Aus meiner Sicht bietet ein Fächer - Facelift das wesentlich bessere, dauerhafte Ergebnis, bei geringstem Risiko.

http://jungwirth.users.aboliton.at/cms4/fileadmin/uploads/Presse_Jungwirth.pdf
12/2014

"Presse am Sonntag": Schönheitsoperationen als Seelentröster

Einen ganzseitigen Artikel in der "Presse am Sonntag", der genau meine Philosophie in der Plastischen Chirurgie widerspiegelt, zu lesen ist ein besonderes Vergnügen. Seriöse Schönheitschirurgie wird auch von Lesern der Qualitätszeitungen nachgefragt, findet aber selten Entsprechung. Hier jedoch hat Herr Baltaci meine persönlichen Erfahrungen in der Schönheitschirurgie mit neuesten wissenschaftlichen Studien zur Lebensqualitätsverbesserung excellent kombiniert....einfach lesen..... Lieber Dr. Jungwirth,   Ich habe den Bericht über Sie und Ihre Arbeit in der "Presse am Sonntag" und möchte mich für ihre Ausführungen bedanken. Endlich wurde die Schönheitschirurgie aus einem vernünftigen Blickwinkel geschildert und nicht immer nur negativ wegen ein paar Negativbeispielen. Ich selbst habe lange Jahre unter meinen Brüsten gelitten, seit der Vergrößerung habe ich ein neues Lebensgefühl und bin endlich glücklich. Ich wünsche das allen Menschen, die unter so etwas leiden wie ich das getan habe.   In dem Bericht bringen Sie die Wünsche und Bedürfnisse von uns Betroffenen perfekt auf den Punkt und waren ein gutes Sprachrohr für uns Patienten, die sonst oft nur als unsichere oberflächliche Menschen dargestellt werden. Dafür möchte ich mich recht herzliche bedanken. Hätte nicht gedacht, dass auch mal ein gewichtiges Medium so darüber berichtet.   Liebe Grüße aus Wien S. M. (34) 1010 Wien

12/2014

Danke für Ihr Vertrauen....

Gerade in den letzten Tagen habe ich so viele positive Rückmeldungen von unseren Patientinnen erhalten. Besondere Freude machten einige kompliziert zu lösende Aufgaben - besonders in der Brustchirurgie. Dazu einige heikle Fächer - Facelift Patientinnen, wo niemand von der OP erfahren durfte. Es war ein ausgezeichnetes Jahr, was die Zufriedenheit unserer Patientinnen betrifft. Mehr kann man sich als Plastischer Chirurg nicht wünschen - vielen Dank für Ihr Vertrauen in meine schöne Arbeit!

11/2014

ORF 2-Doku Menschen & Mächte: Schönheitschirurgie mit Dr. Jungwirth

Im September hat ein Team des ORF in meiner Praxis und der EMCO Privatklinik Interviews mit mir gedreht. Dazu wurden Teile einer Bruststraffungsoperation gefilmt. Die 45 Minuten Dokumentation hat das Thema sehr unterschiedlich beleuchtet. Wichtig war, dass meine Stellungnahme den Satz enthielt: "Es muss nicht immer alles gemacht werden was möglich ist." Übrigens: Die Patientin, bei welcher ich die gefilmte Bruststraffung durchführte, ist überglücklich!

11/2014

Schönheitsideale und Plastische Chirurgie - Jahrespressekonferenz im Kunsthistorischen Museum

Unsere Pressekonferenz haben 19 hochkarätige Journalisten im historischen Rahmen des Wiener Kunsthistorischen Museum besucht. Wir haben die Arbeit der Plastischen Chirurgie von Seite der Kunst, der Geschichte und aus der Sicht verschiedener Kulturkreise beleuchtet. Für mich ist wichtig, das wir aktuelle Schönheitsideale in die Chirurgie einfliessen lassen, aber dabei sicherstellen, dass es sich nicht um kurzfristige Trends handelt. Dazu kommt, dass wir im deutschsprachigen Raum besonders auf die Natürlichkeit der Ergebnisse Rücksicht nehmen müssen.

10/2014

Kampf den Fettzellen-was ist seriös, was ist Wunschdenken? guter Artikel dazu

Derzeit werden gehäuft "Wundermittel" gegen Fettzellen angepriesen, aber vieles was versprochen wird, hält nicht. Ein Patient lies sich mit einer "Einfrierung" der sog. Kryo-Lipolyse auswärts behandeln. Nicht nur das Ergebnis war schlechter als zuvor, sondern es entstand ein eigenartiges Fettgewebe, welches ich danach abgesaugt habe. Jetzt ist er zufrieden, aber der Umweg über die Kryo Lipolyse war schmerzhaft und unnötig. Lesen Sie dazu den aufschlussreichen Artikel, der gestern erschienen ist. Ich sehe die Aufgabe meiner homepage darin, Ihnen auch Warnungen vor - aus meiner Sicht - nicht empfehlenswerten Methoden mitzuteilen. Ehrlichkeit ist mir ein Hauptanliegen!

10/2014

Facelift oder Filler - der Titel meines Vortrages in München

Die Entscheidung Facelift oder Filler benötigt einen kompetenten Plastischen Chirurgen, der beides perfekt beherrscht. Beides Facelift und Filler haben Ihre Berechtigung, wenn der richtige Zeitpunkt und das richtige Gesicht zusammen kommen. Ich sehe es als sehr wichtig an, sogenannte "pillow - faces" also Polster - Gesichter zu vermeiden. Diese entstehen wenn nur und zuviel Filler verwendet werden. Mir hat eine Facelift-Patientin erzählt, Ihre Mitarbeiterinnen haben zu Ihr gesagt: Seit dem Facelift sehen Sie viel natürlicher aus, als nach den Unterspritzungen...

09/2014

Höchst erfolgreicher Kongress der österreichischen und deutschen Plastischen Chirurgen in München

1400 Plastische Chirurgen aus 14 Ländern haben unseren 52. Jahreskongress in München besucht. Als Präsident der Österreichischen Gesellschaft war ich mit 8 Reden im Einsatz. Mein Vortrag zum Thema "Facelift oder Filler" wurde sehr positiv aufgenommen. Was mich freute, ist, dass wir wissenschaftlich und freundschaftlich auf höchstem Niveau miteinander umgegangen sind. Die von mir geleitete Vollversammlung unserer ÖGPÄRC konnte alle Beschlüsse und Wahlen einstimmig abhandeln. Ein gutes Zeichen für das Vertrauen in unsere Arbeit, die letztlich der Qualität in der Behandlung unserer Patienten zugute kommt!

08/2014

Woman - Experten Talk: Für und Wider der Plastischen Chirurgie

Für die Zeitschrift "Woman" wurden einige Mitglieder unserer Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie zum Experten - Gespräch geladen. Für mich als Präsident war es positiv zu sehen, dass wir in Punkto Qualität, eingehen auf die Psychologie und Wünsche unserer Patienten alle dieselbe positive und professionelle Einstellung aufweisen. Das Gespräch und der daraus entstandene Artikel spiegelt dies ausgezeichnet wieder!

07/2014

"In Würde zu altern ist Unsinn" meine flotte Patientin im Interview

Als Reaktion auf mein Interview mit dem Titel "Frauen sind in jedem Alter toll" hat meine Patientin Frau Eleonore M. aus Ihrer Sicht offen Stellung genommen. Frau M. hatte sich von mir vor 10 Jahren ein Facelift machen lassen. Mir gefällt besonders der Satz von Ihr: "Es gibt kein "in Würde altern". Wenn es Würde ist, dass ich alles so lasse wie es ist, dann pfeife ich darauf." Frau M. ist 69 Jahre.... so eine aktive Einstellung ist fast typisch für meine Patientinnen - sehr nett!

06/2014

1. Fächer-Facelift Kurs höchst erfolgreich! 3 Facelifts & 13.000.-€ für Herzkinder in Bolivien

Unser 1. Fächer Facelift Kurs hat die internationalen Teilnehmer der Plastischen Chirurgie begeistert. Sie konnten mir bei 3 Operationen live über die Schulter schauen und Tipps und Tricks meiner Technik erfahren. Aber nicht nur die Kollern/innen haben davon profitiert: Ich spende die gesamten Einnahmen für unser Projekt, das herzkranken Kindern in Bolivien das Leben rettet.

05/2014

10 Jahre "Schönschrift" unsere neueste Patientenzeitschrift erschienen - 20 Seiten aktuelle Ergebnisse und Infos

Die Erstellung der zehnten Ausgabe der Schönschrift, die Sie heute in den Händen halten, hat uns genauso viel Freude bereitet wie die allererste. Für mich ist die Schönschrift zu einem unverzichtbaren Kommunikationsmittel mit Ihnen geworden. Alle abgebildeten Patientinnen und Patienten wurden von mir persönlich operiert. Es ist selbstverständlich, dass kein Foto verändert wurde. Die Fotos der Patientinnen und Patienten sollen Sie ermutigen, jedes Lebensalter positiv und die Plastische Chirurgie als Möglichkeit zu sehen -- ohne sich von außen unter Druck setzen zu lassen. Lesen Sie auch dazu mein Interview „Frauen sind in jedem Alter toll“. Besonders herzlich möchte ich mich bei meinem Kreativ-Team Barbara und Gabriele Suppan bedanken, die durch subtile aesthetische Eingriffe die Schönschrift jung und flott wie am ersten Tag erscheinen lassen. Herzlichst Ihr Dr. Walther Jungwirth Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Aesthetische und Rekonstruktive Chirurgie

04/2014

wonderful fan-facelift result for my friend and teacher Dr. Bunkis

My friend and teacher the highly respected plastic surgeon from Los Angeles Dr. Bunkis sent me this week his postoperative pictures. As a picture says more tham 1000 words - it is just time to show his result! He is very happy and I am very proud of it... our website users follow since december... now my work is pefect to see!

03/2014

„Frauen sind in jedem Alter toll“ Interview gegen die weibliche Tendenz, Ihren Körper hässlich zu finden.

Nachdem Bücher und Artikel zum Thema: „Weibliche Alterung - der Körper als Trockenmüll“ erschienen sind, muss ich dem vehement widersprechen. In meiner Praxis erlebe ich das genaue Gegenteil: Aktive und attraktive Frauen, die egal welchen Alters positiv zu Ihrem Körper stehen und der Alterung mit kleinen Hilfen von mir entgegnen. Frauen sind untereinander extrem kritisch, was Alters-Veränderungen betrifft. Aber noch kritischer sind Sie, wenn man sich das vom Plastischen Chirurgen richten lässt. Kein Wunder, wenn dann Bücher über das negative weibliche Körpergefühl geschrieben werden.... PS: Die Ikone des Feminismus, Frau Alice Schwarzer hätte Ihr Geld auch besser für sich verwendet, als es in der Schweiz vor der Steuer zu verbergen. Lesen Sie auch den interessanten Kommentar meiner Patientin auf der Seite "Patientenbriefe".

01/2014

Dekolletee 3 Monate nach Brustvergrößerung und Straffung - für meine 23jährige Patientin schöner als je erträumt...

Manche Patientinnen rühren das Herz besonders, wie diese 23jährige Grafikerin, die bei sonst ausgezeichneter Figur eine angeborene besonders schlaffe, hängende Brust hatte. Ich habe bei ihr vor 3 Monaten wirklich meine ganze Kunst in Form einer Kurznarben-Bruststraffung und einer Muskelkappen-Brustvergrößerung angewendet. Das Ergebnis sehen Sie (im BH) hier. Sie sagte mir bei einer Kontrolle, ihr Busen ist schöner geworden, als Sie sich das je vorgestellt hatte (und das bei einer Grafikerin!). Ich freue mich sehr mit Ihr und auch darüber, dass sie vor der OP auf mein Anraten hin mit dem Rauchen aufhörte – und seitdem rauchfrei ist :-)

01/2014

Very successful fan-facelift, neck lift, upper and lower blepharoplasty for my teacher in plastic surgery Dr. Juris Bunkis

I am very glad to be able to give something of my skills back to my teacher from Los Angeles, Dr. Juris Bunkis. I operated him on 20th of December, and three days later we where out together in the Salzburg City due to his fast healing process. As Dr. Bunkis is 10 years older than me, I had to remove a lot of extra skin, making him look much younger... he spent Christmas with us and flew back on postoperative day 8 - in-between he himself did several facelifts to his patients - successfully as his :-)

12/2013

Fächer-Facelift für meinen Lehrer, Dr. Juris Bunkis aus Los Angeles....

Es ist mir eine ganz besondere Ehre, meinen Lehrer Dr. Juris Bunkis behandeln zu dürfen. Dr. Bunkis ist ein hoch angesehener Plastischer Chirurg in Kalifornien. Er war es, der mich vor über 20 Jahren das Facelift, die Brustvergrößerung und die Fettabsaugung gelehrt hat. Damals hat die Schönheitschirurgie in den USA geboomt, während Europa noch sehr zurückhaltend war. Schön, dass Dr. Bunkis nun am 20. Dezember zu mir fliegt um sich von mir ein Facelift, Halslift und eine Lidplastik machen zu lassen. Ich freu mich – und er sich auch, denke ich jedenfalls... er berichtet im TV darüber...

11/2013

Die erste Homepage für Ästhetische Plastische Chirurgie ist nun auch die Modernste und vielleicht auch die Schönste geworden...

Die Homepage www.Plastische-Chirurgie.com ist seit zwei Jahrzehnten die Visitenkarte meiner Arbeit. Nach einem Jahr Vorbereitung ist sie nun im neuem Design von Barbara Suppan und neuer Technik von Patrick Reindl online. Herzlichen Dank! Wir hoffen, Sie freuen sich genau so darüber, wie wir. Wir konnten eine bessere Übersicht bei über 200 Seiten Inhalt erzielen. Das Design ist positiv, modern und ansprechend. Auch am iPad und iPhone ist nun alles gut zu lesen....viel Freude damit!

10/2013

1 Stunde 20 Minuten Fächer-Facelift Live-OP am deutschen Kongress: Wunderschöner Erfolg für die Patientin und uns!

Eine Live-OP-Demonstration ist eine besondere Herausforderung, denn es wissen am Ende alle 1000 Plastischen Chirurgen des Kongresses, wie die OP gelaufen ist. Bei meinem Fächer-Facelift ist es wirklich perfekt abgelaufen und wir wurden überall positiv auf meine eineinhalbstündige OP angesprochen. Mein Vortrag enthielt schon die Fotos vom 1. Tag nach der OP. Die Patientin, Frau Ortmann, war kaum geschwollen und ist überglücklich! Die Fotos zeigen Sie vorher, beim Rückflug am 3. Tag und nach 12 Tagen. Sie können Frau Ortmann gerne persönlich ansprechen unter: +43 664 250 80 85

09/2013

Live-Operations-Demonstration meines Fächer – Facelifts am Kongress der Deutschen Plastischen Chirurgen in Münster

Ich freue mich sehr über die Einladung der Kongresspräsidenten aus Deutschland, anlässlich des 44. Kongresses der Deutschen Plastischen Chirurgen in Münster in einer Live-Operation, die per Video in den Hörsaal übertragen wird, mein Fächer Facelift vorstellen zu dürfen. Ich werde mit meinem Team aus Assistenzarzt, Operations-Schwester sowie Anästhesie.Schwester versuchen, dem Tagungsthema: „Erfahrung trifft Neugier“ zu entsprechen.

06/2013

Nasenplastik – bessere Langzeitergebnisse mit geschlossener Technik – Kongress-Info aus New York

Seit 22 Jahren bevorzuge ich die geschlossene Technik bei der Nasen – Korrektur. Diese hat den Vorteil, ohne äußere Schnitte – ausgenommen bei Flügelverkleinerung – auszukommen. Es fällt dabei die störende Narbe der offenen Technik am Nasensteg weg. Trotzdem war international eher ein Trend zur leichter lernbaren offenen Technik zu bemerken. Nun sahen wir in New York Langzeitergebnisse von 20 Jahren nach offener Nasenkorrektur. Es zeigte sich ein weiterer Nachteil: die Nasenspitzen sind über die Jahre mehr geschrumpft und weniger harmonisch als bei der von mir bevorzugten geschlossenen Technik.

04/2013

The Aesthetic Meeting 2013 NEW YORK - wir sind international recht gut dabei...

Wenn ich den Kongress der amerikanischen Gesellschaft für Ästhetische Plastische Chirurgie besuche, so stelle ich mir immer die Frage, wo stehe ich mit meiner Arbeit? Es ist für mich und meine Patientinnen wichtig zu sehen, dass wir in der Qualität der Operationen zB. beim Facelift, Brustvergrösserung, Liposuction, Nasenplastik... international nirgendwo das Nachsehen haben. So war der heurige Kongress in New York eine schöne Bestätigung meiner Arbeit. Wenn wir die Ergebnisse wie in meiner Patientenzeitschrift „Schönschrift“ – die weltweit einzigartig ist – heranziehen, können wir zu Recht stolz sein. Auch ein gutes Gefühl, wenn man aus New York zurück kommt....

03/2013

Schönschrift 9 erscheint nächste Woche Vorab-Video auf YouTube

Wir haben wieder die umfangreichste Plastische Patientenzeitschrift der Welt – unsere „Schönschrift“ in einem aufregendem Design herausgebracht. Unsere Patientinnen erhalten sie jeweils vor Ostern. Für mich ist die Schönschrift das beste Mittel mit Ihnen zu kommunizieren. Ein Beratungstermin kann nicht diese Informationsfülle bieten, wie zB unsere wunderbaren Fotos....Für mich persönlich ist die Schönschrift eine Art positive Visitenkarte meiner Leistung geworden. Freuen Sie sich mit mir darauf oder sehen Sie das Vorab-Video in YouTube  

02/2013

Beste Hautpflege der Welt SKIN SYSTEM by Dr. Jungwirth im neuen Webshop / Gerüchte um sensationelles neues Serum...

Wir haben für Sie das SKIN SYSTEM by Dr. Jungwirth - Webshop neu gestaltet. Die Bestellungen sind einfach und übersichtlich, die Zahlung mit Kreditkarte oder PayPal sicher und schnell. Auch Ihre Bonuspunkte werden gespeichert! Unsere Produkte sind für viele meiner Patientinnen zum unverzichtbaren Teil Ihrer Pflege geworden. Unser Wirkstoffanteil von 31% übertrifft alles, was sonst erhältlich ist. Schauen Sie einfach vorbei, bei www.skin-system.com!  Noch etwas: es verdichten sich die Gerüchte, dass wir demnächst ein sensationelles Serum mit Sofortwirkung herausbringen...

01/2013

Neues Gesetz über Ästhetische Operationen: Beratung-Aufklärung-Einwilligung zeitlich aufwendiger

Das neue österreichische Gesetz über Ästhetische Operationen bewirkt, dass der Ablauf der Aufklärung aufwendiger ist: Zuerst kommt die Patient/in zu einer Erst-Beratung zu mir. Wenn gewünscht und vereinbart kann dabei von Assistenzarzt Dr. Barsch auch die gesamte OP Aufklärung gemacht werden, ansonsten ist ein extra Termin dafür nötig. Bitte beachten Sie den höheren Zeitaufwand! 14 Tage nach der Aufklärung - das ist die Nachdenkphase - kann die Einwilligung unterschreiben werden – diese benötigen wir per Fax oder Post. Am Tag darauf darf die OP durchgeführt werden. Zudem wird ein OP Pass ausgefertigt. Unterspritzungen können wie bisher gleich bei der Erst-Beratung erfolgen.

12/2012

2012: Magic Needle Injektion optimiert / wunderbare OP-Ergebnisse / Wahl zum Präsidenten / erfolgreiche Vorträge & voroperieren

Magic-Needle Injektionsbehandlung optimiert: schöne Ergebnisse die dem Gesicht Frische verleihen, ohne aufzufallen / Viele internationale Vorträge zum Facelift, Brustvergrößerung, Lidkorrektur.... / Einstimmige Wahl zum Präsidenten der österreichischen Plastischen Chirurgen / Workshop EMCO Privatklinik: internationalen Kollegen meine OP Techniken vor-operiert: ich führte ein Halslift + Facelift und Unterlid-Straffung in 1Stunde 45 Minuten durch – die Patientin sieht toll aus! / Viele wunderbare Operations-Ergebnisse mit begeisterten Patientinnen – danke!

12/2012

Problemzone Hals: nur Halslift hilft dauerhaft. € 10.000,- vergeblich für Alternativen aufgewendet

Die attraktive Frau S. aus Wien hatte für Ihre mittelgradig erschlaffte Halsregion alle möglichen Wunder-Therapien, wie Laser, Hitzebehandlung, Injektionen um insgesamt 10.000.-€ machen lassen, bevor Sie zu mir kam. Erst mein Halslift, das aber wegen der sonst verbleibenden Hautfalte, nur in Kombination mit einem Facelift sinnvoll ist, hat Ihren Hals wunderbar konturiert und gestrafft. Mein Halslift mit Fächer-Facelift dauert 1 Stunde 40 Minuten im Dämmerschlaf und kostet mit 8.675.- weniger als die Wunder-Therapien....

11/2012

Dr. Walther Jungwirth einstimmig zum neuen Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Plastische Chirurgie gewählt!

Es ist mir eine große Ehre und Freude, Ihnen hier meine einstimmige Wahl zum Präsidenten der Fachgesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie mitzuteilen. Die Wahl fand anlässlich unseres 50. Jahreskongresses im Linzer Brucknerhaus am 19. Oktober statt. Für mich ist die einstimmige Wahl eine große fachliche Auszeichnung und ein wichtiger Vertrauensvorschuss. Ich freue mich auf meine Aufgabe als Präsident, da ich ein wunderbares Team im Vorstand der Plastischen Chirurgen Österreichs habe. Danke herzlichst, den Kolleginnen und Kollegen, die mich einstimmig wählten!

10/2012

Body Contouring der neue Ansatz zur Fettabsaugung, 21 Jahre praktisch ohne Komplikation

Body Contouring ist der neue Ansatz zur Fettabsaugung – es wird bei uns auf die Porportionen geschaut und danach das Fettgewebe an den richtigen Stellen abgesaugt – also die Kontur ist für das Ergebnis das Wesentliche, nicht das Gewicht! Qualität steht, gerade da heute die Fettabsaugung fast an jeder Ecke auch von Nicht-Plastischen Chirurgen angeboten wird, bei uns an 1. Stelle! Nur so habe ich seit 21 Jahren Erfahrung keine wesentliche Komplikation bei einer Fettabsaugung. Danke meinem OP Team unter Schwester Edith Paulus für die strenge Hygiene!

09/2012

Präsentation meiner Brust-Vergrösserungs-Technik am weltgrößten Kongress ISAPS in Genf erfolgreich

Einen herausragenden Vortrag am weltgrößten Kongress für Ästhetische Plastische Chirurgie zu halten, ist eine Herausforderung. Beim letzten Kongress vor 2 Jahren habe ich meine neue Fächer -Facelift Technik präsentiert und heuer meine Muskel-Kappen Brustvergrößerung. Auch diesmal war die Resonanz auf meinen Vortrag sehr gut: "excellent presentation". Mich freut, wenn Kollegen meine Arbeit anerkennen, aber viel wichtiger ist mir die Begeisterung meiner Patientinnen (über 99% nach unserer Studie)!

09/2012

Herzkinder - Bolivien: unser Cannonball rettet 10 Leben

Ein wichtiger Teil meines Lebens ist die Hilfe für herzkranke Kinder in Bolivien geworden. Dafür habe ich das 3. Cannonball Rennen für Oldtimer organisiert. Der Erfolg für die Kinder, deren Eltern sich die teure Operation nicht leisten können und die sonst sterben müssen, war überwältigend: Wir konnten 26.000.-€ für 10 Operationen nach Bolivien überweisen, ohne einen Cent für Verwaltung und Organisation auszugeben. Auch meine netten Patienten machen oft gerne mit – danke herzlich!

08/2012

Gesetz über Ästhetische Operationen ab 2013 / Positives zur Qualitätssicherung

Das Parlament in Österreich hat ein neues Gesetz über Ästhetische Operationen und Behandlungen erlassen. In der Zielrichtung stimmen wir überein, da Qualität das Ziel der Plastischen Chirurgen und der Patienten sein muss. Die im Begleittext zum Gesetz erwähnten Leitlinien für Ästhetische Plastische Chirurgie wurden von mir herausgegeben. Nicht erlaubt sind Schönheitsoperationen vor dem 16. Lebensjahr. Wichtig ist auch die fachliche Qualifikation, die vollständig nur im Fach der Plastischen Chirurgie abgebildet ist.

07/2012

Schnittführung bei Oberlid–Straffung entscheidend / Skalpell hat schönere Narben als Laser

Die Wirkung der Oberlid-Straffung / Oberlid-Plastik wird durch die Schnittführung entscheidend beeinflusst. Meist ist der äußere Anteil des Lides herabgesunken - dafür erweitere ich den Schnitt seitlich. Folge davon ist eine schöne, mehr mandelförmige Augenform – im Gegensatz zu einer runden Form mit seitlicher Falte. Studien haben gezeigt, dass der Laser unschönere Narben erzeugt als das Skalpell. Das erklärt sich dadurch, dass die Hitze der Laserstrahlen die Haut der Umgebung schädigt, während das Skalpell kalt bleibt.

06/2012

Macrolane® zur Injektions – Brustvergösserung endlich vom Markt! Ich habe seit 2008 hier davor gewarnt

Im April 2008 besuchte ich in Paris ein Workshop über Brustvergrösserung mit Macrolane Injektionen. Ich war damals nicht überzeugt, habe sie nie angewendet und habe auf Plastische-Chirurgie.com davor gewarnt: „Nur wegen einer kurzen Medien Hysterie sollte man nicht vorschnell weniger erprobte Methoden mit entscheidenden Nachteilen bevorzugen.“ Es gab Probleme mit Abkapselungen und der Mammographie. Jetzt wurde die Methode Brüste mit Marcolane Injektionen zu vergrößern endgültig vom Markt genommen! Ein weiterer Beweis, dass wir nur das Beste für unsere Patientinnen empfehlen.. Von der Firma und den Vortragenden wurde immer betont, das Material wird nur unterhalb der Brustdrüse gespritzt - ich habe das nie geglaubt, eine derartige Injektion ist nämlich technisch unmöglich! Wollen Sie mehr zum Verbot erfahren so finden Sie dies Im Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen unter: http://www.basg.gv.at/medizinprodukte/amtliche-nachrichten/sicherheitsinformationen/

05/2012

Jungwirth´s SCHÖNSCHRIFT NEU! Die aktuellsten 20 Seiten! Ausgabe 8 erschienen

Jedes Jahr, wenn wir die umfangreichste Plastische Patientenzeitung die wir kennen vorbereiten, habe ich das Gefühl: Heuer würde mir weniger einfallen.... Am Ende sind es dann viele, viele Themen und wieder 20 Seiten voll mit neuesten Informationen und Beispielen zur Schönheitschirurgie geworden. Das freut mich und mein Team und besonders Sie als Leser - so hoffen wir! Hier zu lesen!

04/2012

Skin System by Dr. Jungwirth - innovative Formel der neuen Density+ Creme

Auch im Bereich unserer Skin System Hautpflege sind wir auf höchste Qualität und neueste Technologien eingestellt. Unsere erfolgreiche Density Day/Night Creme wurde von Dr. Schmid und Dr. Heidenreich nochmals verbessert. Die Density+ Creme hat nun Komponenten, welche die Wirkung des Vitamin A noch länger in der Haut anhalten lassen. Dazu wurden die Konsistenz und die Aufnahme in die Haut verbessert. Wir sind überzeugt die Qualität, die Anmutung, die Konsistenz und die neue Parfümierung der neuen Density+Creme wird auch Sie begeistern. Information & Bestellung unter (+43) 0664/ 99 88 003

03/2012

MUSCLE - CAP MAMMARY AUGMENTATION - A PAIN REDUCING SPLIT MUSCLE BIPLANE TECHNIQUE

Schöner Erfolg: Ich werde am weltgrössten Kongress für Ästhetische Plastische Chirurgie die von mir entwickelte Brustvergrösserung vorstellen! Dear Dr. Jungwirth, I am pleased to inform you that the abstract you submitted to the 21st Biennial Congress of the International Society of Aesthetic Plastic Surgery to be held in Geneva, Switzerland, on September 4-8, 2012 titled MUSCLE - CAP MAMMARY AUGMENTATION - A PAIN REDUCING SPLIT MUSCLE BIPLANE TECHNIQUE has been accepted as a scientific presentation. Congratulations! I look forward to welcoming you to Geneva in September. Sincerely, Jodie Ambrose Abstract Manager

02/2012

Stammzellen in der Schönheitsmedizin: Viel Geld um Nichts!

Es ist auch meine Aufgabe, Sie vor wissenschaftlich unausgegorenen Methoden zu warnen: Stammzellen werden heute für Facelifts, für Burstvergrößerungen und als ewiger Jungbrunnen vermarktet. Dabei gibt es – wie im aktuellen, beiliegenden Statement der American Society for Aesthetic Plastic Surgery beschrieben – derzeit keine wissenschaftlichen Beweise, dass Stammzellen jugendliches Aussehen verursachen. Das ist aus der Tatsache zu erklären, dass Stammzellen zwar verschiedene Eigenschaften annehmen können, aber auf Schönheit nicht programmierbar sind. Bitte Vorsicht, wenn Ihnen eine teure Behandlung ohne Erfolg verkauft wird! Bericht Download

01/2012

Praxiskooperation in Wien I / Wollzeile 9 mit Frau Dr. Eva Wegrostek

Sie sollen an der ersten Adresse behandelt werden! Dazu haben wir eine Kooperation mit Frau Dr. Wegrostek für unsere Praxis in Wien in der Wollzeile 9 begonnen. Die Praxis im Gründerzeithaus wurde völlig neu gestaltet und ist die eleganteste in Österreich. Frau Dr. Wegrostek und Ihr Team erweitern unser Spektrum im Bereich der Peelings, Mesotherapie, der Laser-Therapie, Enthaarung sowie Besenreiser -Laser. Ich freue mich sehr, auch in Wien ein – gleich wie ich – von der ästhetischen Medizin begeistertes Team mit höchster fachlicher Kompetenz um mich zu haben!

01/2012

Neue Internet Terminvereinbarung & Praxis-Telefon täglich von 9 bis 12 Uhr

Wir betreiben nicht nur die erste Homepage für Ästhetische Plastische Chirurgie, wir sind auch im Service innovativ: Ab sofort steht Ihnen unsere praktische online Terminvereinbarung für Salzburg und Wien zur Verfügung! Wählen Sie einfach Ihren Wunschtermin aus dem Kalender und senden Sie das vorgefertigte mail. Von uns bekommen Sie eine Mail-Bestätigung Ihres Termins. Unsere Praxis ist ab sofort besser unter +43 (0)662 - 624 188 täglich von 9 Uhr bis 12 Uhr fix für Termine zu erreichen. In dieser Zeit können Sie außerhalb der Praxiszeiten unsere erfolgreiche SKIN-SYSTEM Pflegeserie im Kompetenzzentrum Aigner Str. 12 in Salzburg direkt erwerben.

12/2011

aktuelle Entwarnung: wir haben nur höchstqualitative Brustimplantate verwendet

Meine Patientinnen können beruhigt sein: Von mir wurden niemals die nun als gefährlich eingestuften französischen PIP Brustimplantate verwendet. Meine Philosophie bedeutet: Nur höchste Qualität in der Behandlung und bei den verwendeten Materialien! Das ist immer aufwendiger, immer teurer, als der vermeintlich leichtere und billigere Weg, aber meine Patienten haben nur die beste Therapie verdient!

12/2011

Unser Weihnachtsgeschenk: Eine neue Herzklappe für Benjamin Gonzales Lucas in Bolivien

Ich möchte mich für ein erfolgreiches, schönes 20-jähriges Jubiläums-Jahr in der Ästhetischen Plastischen Chirurgie sehr herzlich bedanken! Wenn es uns gut geht, so empfinde ich es als Privileg und Verpflichtung anderen zu helfen: Deshalb schenke ich gerne dem elfjährigen Benjamin Gonzales Lucas, der unter einem Aortenklappen – Fehler leidet, seine lebensrettende Operation. Er wird die 29. Operation bekommen, die wir mit der Fondacion Cardioinfantil mittellosen Kindern in Bolivien ermöglichen. Wollen Sie weitere Informationen oder selbst spenden, so finden Sie diese unter www.herzverein.de oder Sie rufen uns an unter 0664 / 24 170 24.

11/2011

Brustimplantate mit Polyurethan – Beschichtung, eine Alternative bei Kapselbildung

Für Patientinnen, die nach Brustvergrößerung eine Kapselbildung aufweisen – dies kann erst nach vielen Jahren auftreten – bietet sich mit Polyurethan beschichteten Implantaten eine Alternative zur gänzlichen Entfernung der Implantate an. Die ist deshalb wichtig, da praktisch keine Patientin, die sich an Ihre Brustform mit Implantaten gewöhnt hat, darauf verzichten will. Polyurethan Brustimplantate verwachsen mit dem Bindegewebe, sind weich und zeichnen sich durch eine äußerst niedrige Kapselrate aus. Mittlerweile verfügen viele Kollegen auf eine langjährige Erfahrung mit PU - beschichteten Implantaten ohne höhere Tumorrate. Nachteil sind höhere Kosten und eine vorübergehende Rötung der Haut in den ersten Wochen.

10/2011

2013: EMCO Privatklinik wird zur modernsten und elegantesten Klinik Europas

Die EMCO Privatklinik wird als zentrales Gebäude im Wissenspark Salzburg – Urstein völlig neu errichtet. Die Star-Architekten kadawittfeld aus Aachen haben ein elegantes Projekt im offenen Plaza-Stil entworfen. Damit erhält meine Abteilung der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie ein modernstes medizinisches Umfeld am höchsten Stand der Technik. Auch das Ambiente wird Ihnen gefallen. Wir freuen uns, Sie Ende 2013 in die modernste und eleganteste Klinik in Europa einladen zu dürfen!

09/2011

"Magic Needle" Gesichts - Konturierung: ausgezeichnete Ergebnisse der ambulanten 10 Minuten Behandlung

Mit der „Magic Needle“ Unterhautmodellierung haben wir nun eineinhalb Jahre ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. Ich verwende die Technik um die Kinnlinie, die Nasen-Lippenfalte, die Unterlid-Region und Wangen zu konturieren. Die Behandlung ist durch die stumpfe Kanüle schmerzarm, es gibt kaum blaue Flecken und das Ergebnis ist sofort eindrucksvoll! Das Ergebnis, für das meist 2 Ampullen Hyaluronsäure ausreichen, hält ein Jahr, wobei nach 2-3 Monaten etwas nachbehandelt werden kann. Das Foto zeigt die rechte Gesichtshälfte mit Pfeilen unmittelbar nach „Magic-Needle. Lesen Sie mehr in unserer neuen Patientenzeitschrift "Schönschrift" Ausgabe 2011.

08/2011

Brustvergrößerung – keine Sorgen wegen tastbarer Implantat-Ränder, häufig unrichtige Röntgen Befunde

Brustimplantate müssen flexibel sein, damit sie sich der Körperform anpassen können und weich zu tasten sind. Dazu müssen sich die Ränder falten. Besonders bei sehr schlanken Frauen mit einer dünnen Hautbedeckung des Implantates sind die seitlichen Ränder etwas tastbar. Immer ist eine Seite etwas anders zu tasten als die andere - dies ist ganz natürlich, da immer Seitenunterschiede der Brust bestehen! Auch können Radiologen die Falten der Implantate falsch als Riss interpretieren, egal ob mit Ultraschall, CT oder MRI. Eine Tast - Untersuchung ist hier aussagekräftiger. Bei unsicherem Befund, hat Doz. Dr. A. Weger - Judengasse 13 in 5020 Salzburg Tel. +43 (0) 662/847799-0 - als Zytologe viel Erfahrung bei Feinnadelpunktion oberhalb von Brustimplantaten und ist ein kompetenter Ansprechpartner. In jedem Fall sind Sie bei uns sicher aufgehoben und sollen sich nicht unnötig beunruhigen lassen.

07/2011

Sommerbeitrag: Hollywood im Botox – Fieber

Für die Zeitschrift Woman habe ich Kommentare zu den Botox - Behandlungen prominenter Hollywood Ikonen gegeben. Was mir bei den Fotos auffällt: Alle Stars beginnen Ihre Injektionen jetzt frühzeitiger und bleiben so für viele Jahre attraktiv. In erstaunlich vielen Fällen wird aber unglücklich injiziert: So sollte bei Carla Bruni oder Nicole Kidman die seitliche Hebemuskulatur der Stirn weniger stark mit Botox ruhig gestellt werden – Ihre bereits schmalen Augenformen werden so zusätzlich verkleinert... Bericht Downloaden

06/2011

Kongress: Beauty through Science, Stockholm / Schweden

Mit hervorragenden Plastischen Chirurgen aus 40 Ländern konnte ich 3 Tage die neuesten Entwicklungen in der Schönheitsmedizin diskutieren. Kurz gefasst:  IN sind  1) Hyaluron Filler mit Magic Needle  2) Facelift kombiniert mit Eigenfett–Injektion (tolle Ergebnisse aus den USA)  3) meine Bruststraffungs- und  4) Brustvergrößerungs – Techniken  OUT sind 1) Macrolane® Injektionen zur Brustvergrößerung (...wie ich immer sagte!)  2) diverse Hauterneuergungs - Laser oder Erhitzungsmethoden (...ebenfalls von mir kritisch gesehen) – insgesamt wertvolle Tage für mich – und Sie!

06/2011

Vitaronia Forma nach ästhetischen Operationen ausgezeichnet bewährt, Apfelbeere und Ananasenzym zur Abschwellung

Viel Natur, wenig Künstliches! Dieses Prinzip wenden wir auch in der Phase nach den ästhetischen Operationen an. Mit dem von Chiemseer Apothekern entwickelten Vitaronia Forma verwenden wir die Wirkstoffe der Apfelbeere und die Enzyme der Ananas, um die Schwellneigung nach ästhetischen Eingriffen wirksam zu reduzieren. Vitaronia Forma wirkt auch entzündungshemmend und wird von manchen unserer Patient/innen wegen seiner guten Verträglichkeit und Wirkung weiter dauerhaft genommen.

05/2011

Jubiläums - SCHÖNSCHRIFT - das Patientenmagazin erschienen! 20 Jahre Plastische Chirurgie Dr. Jungwirth & 11 Jahre Pflegeserie SKIN SYSTEM

Wir sind sehr stolz, Ihnen das - unseres Wissens nach - weltweit aufwendigste Patientenmagazin in der Schönheitschirurgie, die 20 Seiten starke SCHÖNSCHRIFT zu präsentieren. Lesen Sie neueste Beispiele meiner Fächer-Facelift Technik, über Brustkorrekturen, Liposuction und die neue Magic–Needle Technik. Dazu die Entwicklungen der letzten 20 Jahre in der Ästhetischen Plastischen Chirurgie. Weiters eine Laudatio meines Bruders sowie meines Lehrers Dr. Juris Buniks aus Los Angeles. Viel Freude damit! ZUR AUSGABE

03/2011

Charity: bereits 22 herzkranken Kindern in Bolivien das Leben gerettet

In Bolivien erlebte ich eine besondere Freude: 22 meiner herzoperierten Kinder kamen zu einem Fest für uns! (siehe Foto) Seit 2006 finanzieren wir Operationen für die Fondacion Cardioinfantil in La Paz. Die Höhenlage von 4000m bedingt häufige Herzfehler bei Kindern. Sie werden von Dr. Alexandra Freudenthal bestens kardiologisch untersucht. Viele Eltern mit einem Einkommen von 150 Dollar im Monat könnten sich die Operationskosten von 4-5000 Dollar nie leisten. Ohne unsere Hilfe sterben diese Kinder – nach der Op aber haben Sie eine normale Lebenserwartung! Es ist wunderbar, diesen Menschen etwas zurückzugeben. http://www.herzverein.de/

03/2011

Unzureichende Ergebnisse nach Fraktioniertem Laser / Thermage® und vielen sogenannten "sanften Methoden"

In letzter Zeit häufen sich in meiner Praxis Patientinnen, die bereits vor einiger Zeit Behandlungen entweder mit „Fraktioniertem Laser“ oder Thermage® (wie am Foto) hinter sich gebracht hatten. Die Wirkung auf das Aussehen wird heute in vielen Fällen mit „unwirksam“, „nichts genützt“, „am Hals nichts gebracht“ und ähnlichen Worten beschrieben. Mir ist es ein Anliegen, Ihnen dies offen mitzuteilen, da oft falsche Hoffnungen mit diesen teuren und aufwendigen Therapien verbunden sind. Nach unserem Fächer – Facelift habe ich derartiges jedoch noch nie gehört...

02/2011

Unser hervorragendes Team für höchste Qualität in der Ästhetischen Plastischen Chirurgie

An meiner Abteilung an der EMCO Privatklinik bilde ich seit über zehn Jahren Assistenzärzte im Fach der Plastischen, Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgie aus. Zuletzt war Frau Dr. Barbara Gruber sehr erfolgreich bei uns tätig. Sie hat durch Ihre positive und einfühlsame Art höchste Wertschätzung erhalten. Wir wünschen Ihr für Ihre weitere Ausbildung im AKH Wien alles Gute! Das Foto zeigt mein wunderbares Team in den Praxen, dem Op, dem Patienten-Management und Fr. Dr. Gruber.

01/2011

2010 war höchst erfolgreich: 461 Operationen- 118 Facelifts, 73 Brustvergrößerungen, 93 Lidplastiken – bei 0 Infektion & nur 1 Revision

Es freut mich ganz besonders, an das vergangene Jahr zurückzudenken: So konnte ich in San Francisco mein Fächer Facelift vor den Besten meines Faches eindrucksvoll vorstellen. Ich habe 461 Plastische Operationen erfolgreich durchgeführt, davon 118 Facelifts, besonders zugenommen hat mit 73 Patienten meine Muskel-schonende Brustvergrößerung, dazu 93 Lidplastiken, 48 Bruststraffungen und Verkleinerungen, 44 Liposuctionen und Bauchstraffungen. Dabei konnten wir eine 99%ige Patientenzufriedenheit erzielen. Es gab bei all diesen, doch aufwendigen Eingriffen keine Infektion, keine Nervenverletzung, nur eine einzige Revision war bei einer Nachblutung nötig. Danke!

Facebook Google+