Brustasymmetriekorrektur - viel Gefühl nötig

wir können uns erwarten:

- eine schöne Brustform, die nicht operiert aussieht

- an die richtige Stelle gehobene Brustwarzen

- unsere Technik der kurzen Narben

- geringe Schmerzen nach der OP - ähnlich wie ein Muskelkater

- lange eine schöne Form der Brust, meist keine weitere OP nötig

 

 

wir müssen darauf achten:

 

» nie sind beide Brüste vollkommen symmetrisch – gerade bei der Korrektur der Asymmetrie ist immer unterschiedlich viel Haut vorhanden

» bitte keine unerfüllbare Erwartung; es wird immer Ihre Brust bleiben und es erfolgt nur eine Annäherung der Form

» die Narben liegen um die Brustwarzen und meist senkrecht

» Brust wird manchmal gestrafft und mit Implantat vergrößert, um eine gute Form zu schaffen

» in den ersten Wochen Ruhe geben, damit die Schnitte nicht unter Zug sind und gut heilen; nicht rauchen

Facebook Google+