• Vorher-Nachher-Bilder

    Sehr geehrte Besucher!
    Wir würden Ihnen an dieser Stelle gerne Vorher- und Nachher-Bilder von Brustoperationen zeigen. Leider ist es uns von Seiten der Suchmaschine "Google" verwehrt worden und zwar mit der folgenden Begründung:


    Ich habe mir Ihre Website gerade noch einmal ausführlich angesehen und festgestellt, dass Sie zwar das Bild auf der Startseite entfernt haben, es jedoch weitere Abbildungen von Brüsten unter "Aestetische Plastische Chirurgie" gibt. Als Beispiel möchte ich Ihnen diesen Link geben: http://www.plastische-chirurgie.com/brustvergroesserung/

    Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Anzeigen nur genehmigen können, wenn Sie auf die Abbildung nackter Personen (im Speziellen Brüste und Po) auf Ihrer umworbenen Website verzichten.

    Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

     

    Mit freundlichen Grüßen
    A.W.
    Google AdWords Team

     

    Ohne die Anzeigen in Google würden Sie nicht auf diese Seite kommen, also müssen wir uns dem stellen. Ich bedaure, dass darunter der Informationsgehalt der Seite für Sie leidet. Wir haben aber Bilder in den Patientenzeitschriften "Schönschrift", zB. in Ausgabe 2010, die Sie dort gerne einsehen können!

    Dr. Walther Jungwirth

  • Patientenbefragung zu Brustvergrößerungen

Was es für ein gutes Ergebnis bei der Brustvergrößerung braucht: Sinn für Proportionen - und Vertrauen....

Richtige Grösse? 
Da ich mein Leben lang schon von einer schönen Oberweite geträumt habe und Sport und Kinder den Ist-Zustand nicht unbedingt zum Positiven beeinflussten, entschied ich mich nach einigen Recherchen zu einem Eingriff. 
Ich habe insgesamt 3 österreichische Ärzte mit bestem Ruf besucht  (man sollte bei so einer OP nicht sparen, denn es ist der eigene Körper und etwas kaputt gemachtes, ist nicht einfach wieder herzustellen - meine persönliche Meinung) und nur einer von den dreien sagte mir, ohne dass ich vorher genaueste Vorstellungen äusserte, eigentlich genau das, was ich mir gewünscht hatte - kurzum der erste Eindruck von Hr. Dr. Jungwirth war perfekt. 

Einzig und allein bei der Grösse war mir noch nicht ganz wohl... Ich bin 1,73cm gross und wiege 56kg. Da ich einen natürlichen Effekt erzielen wollte und keinesfalls durch die neugewonnene Oberweite sofort auffallen wollte, schwebten mir eher kleinere Implantate vor und mir wurde zu 250-max 285ml geraten. Als mir dann Hr. Dr. Jungwirth nach kurzer Begutachtung meines Körpers und meiner Proportionen mitteilte, bei mir wären 310ml perfekt, war ich dann doch sehr verunsichert, um nicht zu sagen leicht shockiert, und sagte mir in Gedanken schon, dass ich diese Grösse auf keinen Fall machen würde.

Ich liess den Termin auf mich einwirken, war mir aber sofort im Klaren dass Dr.Jungwirth für mich, die perfekte Wahl war. Sehr kompetent, symphatisch und mit Humor ausgestattet, was bei solchen Themen ja durchaus nützlich ist bzw einem ein gutes Gefühl gibt. Ich vereinbarte mir gleich einen OP-Termin, bekam dann aber kurz vorher nochmals starke Bedenken wegen der, für mich "riesigen Implantate", und stattete Dr.Jungwirth einen erneuten Besuch ab, mit dem fixen Vorhaben, die Grösse nach unten zu korrigieren.

Dr. Jungwirth meinte aber ich möge ihm vertrauen, was ich schlussendlich auch tat und zwar GOTTSEIDANK!!!! 
OP verlief wunderbar, Schmerzen danach kaum vorhanden und man kann sehr schnell in den Alltag zurückkehren. 
Alles in allem bin ich überglücklich dass ich mich zu dem Schritt entschlossen habe, ich schaue mich seitdem gerne im Spiegel an, anstatt mich wie früher, für meinen eigenen Anblick vor mir selbst zu genieren und ich kann wirklich nur jedem, der mit seiner Situation unglücklich ist, ans Herz legen , sich zu diesem Schritt zu entschliessen - es ist ein neues Lebensgefühl. 


Und vertrauen Sie bei der Grösse ruhig Dr. Jungwirth - er schätzt es perfekt ein! 

....sehr nettes mail meiner flotten Patientin...ich habe zwar eine schmerzarme OP Technik, möchte aber bescheiden bleiben: auch andere Plastische Chirurgen/innen operieren gut!

Lieber Hr. Dr. Jungwirth,

ich möchte mich hiermit nochmals ganz herzlich für Ihre großartige Arbeit bedanken.

Sie haben mir damals bei unserem Kennenlernen und Erstgespräch nicht zu viel versprochen!

Ich kam Anfang Mai 2016 mit dem Wunsch zu Ihnen mir im Herbst 2016 meine Brust von Ihnen vergrößern zu lassen.

Nun haben wir Juli 2016 und ich sitze hier, glücklich vor meinem Laptop und schreibe diese Zeilen mit einer wunderschönen, gesunden und von Ihnen operierten und bereits abgeheilten Brust.

Bei Ihnen war von Anfang an Alles anders als ich es von den Erzählungen meiner, doch bereits vieler Brust operierten Freundinnen, kannte…

„Alles ist bei mir Anders als bei….“, fing bereits bei meinem Aufwachen kurz nach der OP im Aufwachraum der EMCO Klinik an…

Ich hatte eben NICHT das Gefühl als sei in den letzten Stunden zuvor ein LKW über meinen Brustkorb gerollt. Ich musste NICHT vor lauter Schmerzen heulen und erwischte mich auch NICHT bei dem Gedanken: „Ach hätte ich das doch nicht getan“!

Ich musste NICHT 2 Wochen in den Krankenstand gehen, war auch NICHT in dieser Zeit fast Bett-legrig und musste NICHT rund um die Uhr umsorgt werden wie ein schlimmer Pflegefall.

Als ich nach nur einer „Beobachtungsnacht“ aus der EMCO Klinik entlassen wurde, war ich sofort selbstständig und konnte fast „alles Tun und Lassen“ was ich wollte.

Die Genesungszeit, in der ein Sport-BH getragen werden muss, betrug bei mir lediglich 5 Wochen anstatt wie bei meinen operierten Freundinnen 3–4 Monate...

…bei mir war eben Alles anders weil ich bei Hrn. Dr. Jungwirth war….

Lieber Hr. Dr. Jungwirth ich kann mich nur immer wieder bei Ihnen bedanken und bin vom ersten Tag an, seit ich frisch operiert nach Hause kam, dabei sie liebend gerne weiter zu empfehlen.

Vielen lieben Dank und ich wünsche Ihnen noch weiterhin als plastischer Chirurg sehr viel Erfolg und viele weitere glückliche Patienten/innen.

Alles Liebe,

Bettina S.

Juli 2016

Erfahrung meiner Patientin 15 Jahre nach meiner Brustvergrösserung

Sehr geehrter Herr Dr. Jungwirth

Sie haben bei mir im Dezenber 2001 eine Brustvergrößerung vorgenommen. Da ich die Implantate nun schon solange trage habe ich mich vor einigen Tagen bei Ihrer Sprechstundenhilfe diesbezüglich gemeldet. Danke für die rasche Auskunft.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich noch einmal sehr herzlich für Ihrer tolle Arbeit bedanken. Ich habe inzwischen 2 Kinder (2007/2012 geboren) und habe beide Kinder wunderbar stillen können (Yvonne 1 Jahr und Pascal 2 Jahre lang). Oft habe ich mir dabei gedacht, dass es mir ein Bedürfnis ist Ihnen mein Dankeschön auszusprechen.Wünsche Ihnen und Ihrem Team weiterhin viel ErfolgMit freundlichen Grüßen L. V. H.

21.4.2016

Über das Körpergefühl einer Ärztin nach meiner OP

Lieber Dr. Jungwirth,
hier gerne mein „Erfahrungsbericht“. Ich bin auch froh, dass ich mich für Sie als Operateur entschieden habe. Hatte durchgehend einen seriösen Eindruck und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis:
 
Im Mai 2011 habe ich mir die Brust vergrößern lassen. Ich habe mich schon darauf eingestellt, dass das Körpergefühl danach irgendwie anders sein wird. Genauer gesagt habe ich gedacht, dass es einem künstlichen Gefühl gleichkommen könnte, etwa so als würde ich etwas vor mir hertragen. Dieser Gedanke war mir nicht sehr angenehm. Es kam jedoch anders: Mein Körper hat die Implantate anscheinend sofort ins vorbestehende Körpergefühl integriert: Ich fühle mich wie immer, nur halt mit zwei Körbchengrößen mehr (von A auf ein sattes B bzw. je nach Schnitt sogar C). So etwas wie ein Fremdkörper- oder ein unnatürliches „Holz-vor-der-Hütte“-Gefühl hatte ich nie.
Liebe Grüße
S., 27 Jahre, Ärztin

Jänner 2012

 

Liebe Kollegin,
ja darüber freue ich mich sehr, denn das ist ein Aspekt, den ich nicht authentisch abdecken kann und der sicher alle Patientinnen besonders interessiert.
Habe mich sehr gefreut, für Sie die OP gemacht zu haben - danke für Ihr Vertrauen!
Ihr
Dr. Walther Jungwirth

Weitere Erfahrungsberichte

Sehr geehrter Herr Dr. Jungwirth,
ich möchte mich nochmal ganz herzlich für ihre tolle arbeit bedanken.
ich freue mich so sehr über meine neue brust und jetzt ohne pflaster ist alles noch viel schöner. vielen vielen lieben dank, ich bin so glücklich darüber dass ich es kaum beschreiben kann.
mit freundlichen grüssen
Frau P.J., Februar 2012


Sehr geehrter Herr Primarius,
es ist mir ein großes Anliegen, Ihnen nochmals herzlich für das gute Ergebnis der OP zu danken. Vor 4 Monaten habe ich Ihre Ordination mit dem festen Entschluss, eine Brustvergrößerung durchführen zu lassen, aufgesucht. Mit viel Vermittlung an Vertrauen, Kompetenz und Einfühlsamkeit haben Sie nicht nur im Aufklärungsgespräch, sondern auch im zeitlichen Übergang bis zur OP wertvoll dazu beigetragen. War ich vor der OP eine stets ob der schlanken Figur beneidete Frau, der es nie an Selbstbewusstsein mangelte, so wünschte ich mir insgeheim immer auch einmal transparente Kleidung tragen zu können, wo sich kein Push-Up-Effekt abzeichnet. Ich bin das Gefühl nie los geworden, mein Gegenüber erkennt, dass der Busen unecht gepusht ist. Wie sehr habe ich mich im Sommer selbst bedauert, wenn ich Frauen mit entsprechender Oberweite in einem Kleid, das nur ohne BH getragen werden kann, gesehen habe. Die OP ist komplikationslos verlaufen, der stationäre Aufenthalt mit 3 Tagen genau richtig ausgelegt. Ihr Team vermittelt so viel Einfühlungsvermögen und Freundlichkeit, wie ich es selten wo erlebt habe.
Im Gespräch mit den Schwestern, wie ein derart gutes Betriebsklima erhalten werden kann, teilten mir diese mit: es ist für uns so schön zu sehen, wie jedes Ergebnis auf den Patienten abgestimmt ist, die natürliche Dimensionierung bzw. Abstimmung der Proportionen. Dies vermittle täglich Spaß und Freude am Beruf.
Ich finde, die Aussage ist wirklich treffend und darf Ihnen das Lob weitergeben. Auch mich überkam Tage vor der OP die Idee, das Implantat vielleicht doch größer als besprochen zu wählen. Heute bin ich froh, dass es nur bei der Idee geblieben ist, das Resultat ist unbezahlbar, kein Psychiater könnte mich durch Therapie in die Lage versetzen, wie ich mich heute fühle. Ich genieße das Leben noch intensiver, befreiter, begleitet natürlich durch das gute Gefühl einer schlanken und doch fraulichen Figur, mein Selbstbewusstsein ist sicherlich weit über der Norm. Die Größe des Implantates entspricht genau meiner Kleidergröße. Wie wichtig mir die OP war und welche Lebensoptimierung ich dadurch erfahren habe, ist mir erst kürzlich in einem Traum wieder bewusst geworden: ich stehe morgens auf und der schöne Busen ist wieder weg... Ich bin wahnsinnig froh den Schritt gewagt zu haben, der mir enorm viel zu einem noch schöneren Leben beigetragen hat. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg im Beruf und möchte mit meinem Bericht aber auch andere Frauen, die vor dem Entschluss stehen, ermutigen und ihnen gratulieren, einen wahren Experten, der viel Menschlichkeit vermittelt, gefunden zu haben.

September 2000, A.N., 40 Jahre

Bericht einer Patientin Juni 2009

Hallo, ich möchte hier kurz meine Geschichte erzählen: 1997 war ich in der Praxis von Herrn Dr. Jungwirth, um eine Brustvergrößerung vornehmen zu lassen. Damals hätte er den Eingriff unter der Brust gemacht, mir war jedoch wichtig diesen Schnitt nicht zu sehen (irrtümlicher Gedanke von mir) und ließ mich in München operieren, mit dem Schnitt durch die Brustwarze. Nicht nur, dass ich zweimal eine Kapselfibrose bekam, da der behandelnde Arzt mir nach der ersten OP die selben Implantate wie zuvor einsetzte (was man als erfahrener Arzt auf keinen Fall macht, da die nächste Kapselfribrose kommen musste) sondern ich habe seitdem kein Gefühl mehr in der Brustwarze, was auch für den Partner beim Sex wichtig ist. Und vor allem, seither sieht man die Schnitte. Im Gegensatz jetzt zu der Operation beim Herrn Dr. Jungwirth Ende März. Mein Busen schaut jetzt natürlich aus und ich habe keine harten Bälle mehr vor mir, die mir täglichen Schmerz zugefügt haben. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich diesen Eingriff beim ihm durchführen habe lassen. Der Aufenthalt in der Klinik war für mich perfekt organisiert - erfahrenes Personal, sehr gute Betreuung, rundherum habe ich mich sehr wohl gefühlt. Wenn ich nur damals schon das Vertrauen in Dr. Jungwirth gesetzt hätte, hätte ich mir nicht nur viel Geld, sondern auch viele Schmerzen, Kummer und Ärger sparen können. Ich danke ihm. J. K

Facebook Google+