Informationen Artikel 1

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Informationen Artikel 2

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Informationen Artikel 3

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Informationsmaterial zu meinen Operationen

Wir haben als spezielles Service für alle wichtigen OPs detaillierte Informationen erstellt.

Als umfangreichste Homepage für Plastische Chirurgie sind wir in der Lage, Ihnen alle diese OP-Informationen zum Download anzubieten. Zur Ansicht der OP-Informationen wird nur der Adobe Acrobat Reader benötigt.
Danke Barbara Suppan, für die schönen Logos!

 

Diese allgemeine Information über plastische Operationen soll Sie offen informieren. Bitte lesen Sie diese Seiten genau und besprechen alle Fragen mit mir, bevor Sie dem Eingriff zustimmen.

Um Haut zu entfernen oder tiefere Regionen zu errreichen, müssen Schnitte gesetzt werden, die Narben hinterlassen. Da Narben nicht immer berechenbar sind, sind Eingriffe nicht immer angezeigt.

Auch eine Narbenkorrektur ersetzt eine Narbe durch eine neue. Die Narbenbildung ist individuell sehr unterschiedlich. Auch bei ein und derselben Person gibt es Regionen mit günstiger und ungünstiger Narbenbildung (ungünstig ist das Dekolleté, Rücken oder die Schulter, günstiger zB. das Gesicht). Darauf hat
auch die beste Operationstechnik wenig Einfluss. Ich informiere Sie vor der Operation über den Verlauf der nötigen Schnitte. Bei Hauttransplantationen wird eigene Oberhaut versetzt, um einen Defekt zu verschließen.

Diese Haut kann nur anwachsen, wenn sie auf der Unterlage nicht verschoben wird. Deshalb muss hier besonders auf Ruhigstellung geachtet werden.

Vor der Operation

Wie bei allen geplanten Eingriffen sollten Sie eine Woche vor der Operation keine aspirinhältigen Medikamente einnehmen, da diese die Blutgerinnung verschlechtern. Alle bisher verschriebenen Medikamente sollten Sie nach Absprache mit mir weiter einnehmen.

Um eine möglichst gute Wundheilung zu ermöglichen, werden alle Patienten gebeten, einige Wochen vor und nach dem Eingriff mit dem Rauchen aufzuhören. Teilen Sie uns eine eventuelle Erkrankung (Verkühlung mit Fieber, Grippe...) mit, damit Ihr Termin rechtzeitig verschoben werden kann.

Phase vor dem Eingriff

In der Phase vor dem Eingriff können schon gewisse Ängste auftreten und glauben Sie mir, es ist normal, dass man auch skeptische Momente durchlebt. Seien Sie aber versichert, dass Sie bei uns in den besten Händen sind und vor allem: Lassen Sie sich von bisweilen etwas reißerischen Medienberichten nicht irritieren. Unsere langjährige Erfahrung zeigt sich in über 7.000 ästhetischen Eingriffen ohne schwere Komplikationen. Diese Kompetenz kommt auch Ihnen zugute. Wichtig ist es, in dieser Zeit mit dem Rauchen aufzuhören oder dieses stark einzuschränken. Außerdem sollten in der Woche vor dem Eingriff keine aspirinhältigen Medikamente genommen werden.
Für Fragen zur Operationsvorbereitung steht Ihnen Christine Ortmann vom Patientenmanagement unter +43 664/250 80 85 gerne zur Verfügung und wird Sie auch telefonisch kontaktieren. Als homöopathische Unterstützung werden gerne Arnika Globuli C 30 genommen. Die Freude auf das Ergebnis sollte Sie sehr zuversichtlich stimmen.

Finanzielles: Die Operationskosten sind im Voraus auf ein Konto der EMCO Privatklinik zu überweisen oder am Operationstag in der Aufnahmekanzlei der EMCO Privatklinik zu hinterlegen.

Am Tag der Operation

Am Operationstag sollten Sie nach Rücksprache mit unserem Aufnahmearzt alle Medikamente wie bisher einnehmen. Ab 6 Stunden vor der Operation ist weder Essen noch Trinken erlaubt.

In der EMCO Privatklinik werden Sie vom Aufnahmepersonal empfangen. Dort liegen auch Ihre Praxisunterlagen bereit und es wird der finanzielle Teil geregelt. Danach werden Sie auf die Station gebracht, wo Sie unsere freundlichen Schwestern in Ihr Zimmer begleiten und danach zum EKG und ins Labor bringen.
• Die Assistenzärztin der plastischen Chirurgie klärt Sie über die Operation im Detail auf.
• Ein Internist wird Sie untersuchen sowie das EKG und das Blutbild beurteilen.
• Der Anästhesist bespricht anhand eines speziellen Fragebogens die Narkose mit Ihnen.
• Ich persönlich werde mit Ihnen nochmals Fragen zum Eingriff durchgehen.
• Sie unterfertigen die Einverständniserklärung für den Eingriff.
• Bevor Sie in den Operationssaal gebracht werden, erhalten Sie eine Beruhigungstablette. Nachdem Sie die Operationskleidung und Kompressionsstrümpfe angezogen haben, wird Sie unser netter Herr Modrian mit Ihrem Bett in den Operationssaal fahren. Dort werden Sie dann auf den OP-Tisch umgebettet.

Bei Bedarf werde ich die Operationsregion anzeichnen und zur Dokumentation werden Fotos der zu operierenden Region angefertigt.
• Nachdem Sie eine Infusion bekommen haben, werden Sie vom Anästhesisten in das Reich der Träume geschickt.
Während der OP werden alle Ihre Körperfunktionen, wie Sauerstoffsättigung, EKG, Atemfrequenz perfekt überwacht.
Die Operationsschwester führt dann die sterile Waschung der zu operierenden Körperregion durch und Sie werden mit selbstklebenden Operationstüchern abgedeckt.

Jeder Eingriff wird von mir persönlich durchgeführt.
Zu meinem Operationsteam gehören eine kompetente Assistenzärztin, eine hochqualifizierte Operationsschwester, ein Beidienst, eine einfühlsame Anästhesieschwester und ein kompetenter Anästhesist.

Am Ende der Operation wird die OP-Region verbunden und Sie werden im Halbschlaf wieder in Ihr vorgewärmtes Bett zurückgelagert. Sie erhalten Ihre Operationskleidung und werden mit einer Infusion in das Aufwachzimmer gebracht. Dort überwachen die Stationsschwestern Blutdruck, EKG und Sauerstoff. Wenn Sie die Aufwachphase hinter sich haben, werden Sie wieder in Ihr Zimmer zurückgebracht.

Für mich ist es wichtig, dass die EMCO Privatklinik mit kompetenten Ärzten aus allen nötigen Fachrichtungen ausgestattet ist, die bei Notwendigkeit jederzeit für Sie zur Verfügung stehen.
Nur so ist es möglich, ästhetische plastische Chirurgie auf höchstem Niveau zu betreiben.

Obwohl in der Phase nach der Operation äußerst selten Schmerzen entstehen, erhalten Sie leichte Schmerzmittel in Form einer Infusion, die unter anderem auch die Abschwellung fördern. Sobald Sie wach genug sind, werden Sie von mir persönlich über den Erfolg der Operation informiert.
In den ersten Stunden nach dem Eingriff sind die meisten Patienten müde und schläfrig. In dieser Zeit werden Sie von unseren Stationsschwestern medizinisch versorgt und liebevoll betreut. Trinken ist schon relativ bald nach der Operation erlaubt. Größere Mahlzeiten sollten jedoch vermieden werden, da es sonst zu Übelkeit kommen könnte. In der ersten Nacht nach der OP kann manchmal ein Spannungsgefühl im Operationsbereich auftreten, das mit Infusionen behandelt wird. Zusätzlich kann ein leichtes Schlafmittel verabreicht werden.

Der Eingriff

Der Eingriff wird im hochsterilen Operationssaal ambulant oder mit stationärem Aufenthalt an der EMCO Privatklinik durchgeführt. Bei einer Narkose sollen Sie am Operationstag ab Mitternacht weder Speisen noch Getränke zu sich nehmen. Am Abend vor dem Eingriff nehmen Sie am besten eine Schlaftablette, damit Sie eine ruhige Nacht verbringen. Der Eingriff wird im Dämmerschlaf oder in Allgemeinanästhesie durchgeführt. Über die Art der Narkose sprechen Sie vor der Operation mit Ihrem Anästhesisten.
Nach der Operation werden Sie mit einem Verband aufwachen. Sie erhalten bei Bedarf leichte Schmerzmittel, Gerinnungshemmer und Antibiotika. Geben Sie eine Medikamenten-Unverträglichkeit deshalb vor dem Eingriff bekannt. Sie sollten besonders in den ersten zehn Tagen übermäßige Spannung an der Wunde vermeiden. Danach Sie können Sie Ihren normalen Tätigkeiten nachgehen, sollten aber vier Wochen anstrengende Tätigkeiten und Sport vermeiden.

Mögliche Komplikationen

Seriöserweise muss jeder Patient aufgeklärt werden, dass in seltenen Fällen Komplikationen auftreten können. Der Verlauf der Narbe wird Ihnen in der Praxis genau erklärt. Die Narbe kann einerseits fast unsichtbar, andererseits auch breit werden. Besonders kritisch sind Narben an der Schulter, am Dekolleté oder am Rücken zu beurteilen. Diese tendieren dazu breit zu werden, können zwar abblassen, bleiben aber meist sichtbar. Generell ändern sich Narben während des ersten Jahres in Farbe und Beschaffenheit. Ist die Narbe sehr störend, kann sie meist durch eine kleine Korrektur verbessert werden.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Wunden während einer gewissen Zeit Flüssigkeit aussondern (Serom). Für einen bestimmten Erfolg kann – wie in allen Bereichen der Medizin – keine Garantie ausgesprochen werden. Mögliche Komplikationen sind Formunregelmäßigkeiten, Infektion, verzögerte Wundheilung, Blutung und Hautverlust sowie Venenentzündung oder Embolie. Nicht alle denkbaren Komplikationen können hier aufgelistet werden. Diese Information soll Sie aber nicht ängstigen, sondern Ihnen – ähnlich dem Beipacktext bei Medikamenten – durch seriöse Information Ihre Entscheidung erleichtern.

Die Kosten

Krankenversicherungen übernehmen keine Kosten für Eingriffe, die ausschließlich Ihr Aussehen verbessern. Bei der Verrechnung ist Ihnen die Rechnungsabteilung der EMCO Privatklinik behilflich. Wenn Folgeeingriffe notwendig werden, erhöht sich die Gesamtsumme. Die genauen Kosten der Operation mit den Pauschalen für den stationären Aufenthalt und die Nachbehandlung erfahren Sie aus unserer Preisliste.

Die Kosten werden nach Operationsgruppen (von 1 bis 8 je nach Größe des Eingriffs) abgerechnet.
In Ihrem Fall wird voraussichtlich eine Operationsgruppe ___ zur Anwendung kommen. Bei Mehrfacheingriffen kommen ca. ___ mal die Operationsgruppe____ zur Verrechnung. Bitte wenden Sie sich in Fragen der Abrechnung für ambulante Eingriffe an Frau Heim Tel. 06245/790-430, für stationäre Eingriffe an die Verrechnung 06245/790-510 in der EMCO Privatklinik.

Für einen nicht eingehaltenen Operationstermin werden Ihnen Kosten entsprechend unseren Stornobedingungen verrechnet. Falls Sie weitere Fragen zum Eingriff haben, besprechen Sie diese bitte jederzeit persönlich mit mir.

Nach dem Eingriff

Der Tag nach der Operation ist meist schon positiv besetzt. Nach einem ersten Verbandswechsel ist zwar das endgültige Operationsergebnis noch nicht sichtbar, aber ein erster Eindruck des Ergebnisses kann schon gewonnen werden. Zur Thromboseprophylaxe sollten die Beine nach Möglichkeit bewegt und die Thrombosestützstrümpfe anbehalten werden.
 
Viele meiner PatientInnen dürfen am Tag nach der Operation bereits die Klinik verlassen. Selbst mit dem Auto zu fahren ist jedoch nur bei gewissen Eingriffen möglich (gänzlich unmöglich bei Lidkorrekturen, da die Schwellung der Augen die Sehkraft vermindert). Nach der Fettabsaugung ist zum Beispiel das Duschen mit speziellen Duschpflastern erlaubt. Nach Faceliftoperationen dürfen Sie nach zwei Nächten in der Klinik nach Hause gehen, jedoch sind Sie noch nicht "gesellschaftsfähig". Sie können am 5. Tag problemlos ihre Haare waschen.
Sie erhalten bei Entlassung ein Merkblatt mit dem Kontrolltermin und Verhaltensregeln nach der Operation.
 
Wir empfehlen in der Zeit nach der Operation eine normale, ausgewogene Ernährung. Leichte abschwellende Schmerzmittel werden verabreicht und auch ein Magenschutz wird bei Bedarf mitgegeben. Alle nötigen Medikamente für einige Tage erhalten Sie bei unseren Schwestern.

Kontrolltermine

Die ersten Kontrolltermine sind die wichtigsten. Diese liegen zwischen 5 Tagen und 2 ½ Wochen nach der OP, je nachdem wie die Wundheilung in der betreffenden Region verläuft. Die Kontrollen finden in der EMCO Privatklinik am Dürrnberg, im Kompetenzzentrum in Salzburg oder in der Praxis in Wien statt.

Phase nach der Entlassung

Einige unserer Patienten bevorzugen es, die Phase nach der Operation in der Umgebung der Klinik zu verbringen, das Hotel Neuhäusel oder private Pensionen stehen dafür zur Verfügung. Dort hat man auch Verständnis für das Aussehen der Patienten. Die Schwellneigung kann manchmal am dritten und vierten Tag nach dem Eingriff das Maximum erreichen.

Im Zuge einer Abschlussvisite erhalten Sie von mir ein Informationsblatt, auf dem alle Telefonnummern (auch meine persönliche Handynummer) vermerkt sind, um im Falle der Notwendigkeit rasch alle Kontakte zur Verfügung zu haben.

Wie nach jeder Operation sind anstrengende Tätigkeiten, die den Blutdruck erhöhen und somit zu einer Nachblutung führen könnten – vor allem in der ersten Woche nach dem Eingriff – zu vermeiden. Durch unsere schonenden Narkosemethoden – wir setzen anstelle von Narkosegas höherwertige flüssige Narkosemittel ein – werden Sie kaum Nachwirkungen des Eingriffs spüren. Lediglich bei großvolumigen Fettabsaugungen ist es normal, dass der Kreislauf in den ersten Tagen etwas geschwächt ist.

In den Tagen nach der Operation werden Sie von unserem Patientenmanagement telefonisch kontaktiert. In einem einfühlsamen Gespräch wird Ihnen dabei der Verlauf der Heilung nochmals erklärt. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns selbstverständlich jederzeit in der Klinik oder in der Praxis kontaktieren.

 

 

 

Erste Kontrolle

Entweder in der EMCO Privatklinik oder in einer meiner Praxen in Salzburg und Wien werden Ihnen die Nähte entfernt, so dies notwendig ist. Bei vielen meiner Eingriffe verwende ich selbstauflösende Fäden, sodass lediglich die Wundverbände entfernt werden müssen.

Bei Lidplastiken ist es wichtig, dass der Streifenverband bis zum ersten Kontrolltermin nicht entfernt wird, da ich damit die Nahtenden fixiert habe. Obwohl das endgültige Ergebnis noch nicht erreicht ist, kann beim ersten Kontrolltermin schon eine deutliche Aussage über das Operationsergebnis getroffen werden.

Wenn die Streifen nach der Operation entfernt sind, empfehlen wir eine Narbenpflege mit unserer Skin-System Density Day/Night Creme, die wir speziell für unsere PatientInnen entwickeln ließen. Sie enthält Vitamin A, C und E für die Zellregeneration und zusätzlich einen Sonnenschutzfaktor 8. Andere Narbensalben sollten nur dann zum Einsatz kommen, wenn die Narbe eine überschießende Reaktion bildet. Falls dies der Fall ist, werde ich ihnen das im Rahmen der Kontrolle erklären.

Keine Angst vor der Nahtentfernung! Wir agieren sehr vorsichtig und sorgfältig.
Nach der ersten Kontrolle sind Lymphdrainagen erlaubt und sinnvoll, insbesondere nach einem Hals- oder Facelift kann die Phase der Schwellung deutlich verkürzt werden.

Es kommt häufig vor, dass eine Seite schneller abschwillt oder schmerzhafter ist als die andere, da Hautnerven unterschiedlich verlaufen und unterschiedlich irritiert sind. Generell sind die Körperseiten bei jedem Menschen unterschiedlich. Eine Asymmetrie, die schon vor dem Eingriff bestanden hat, fällt danach im Zuge der genaueren Selbstbetrachtung auf.

Nach einer Nasenkorrektur muss sich der Patient, auch mit perfektem Zwischenergebnis, an das Aussehen gewöhnen. Insbesondere im höheren Alter dauert die Gewöhnungsphase länger, da sich das eigene Körper- bzw. Gesichtsbild mit höherem Alter stärker in das eigene Denkschema eingegraben hat. Umgekehrt ist jedoch zu beobachten, dass nach einem halben Jahr oft die Erinnerung, wie die Nase vor einem Jahr ausgesehen hat, verblasst. Ein natürliches Ergebnis wird dann so akzeptiert, als ob es immer vorhanden gewesen wäre.

Bei einem Anti-Aging-Eingriff wie etwa dem Facelift hingegen, wird jede Verbesserung des Aussehens, wenn sie natürlich ist, bereits nach 10 Tagen dankbar registriert.

Zweite Kontrolle

Die zweite Kontrolluntersuchung nach ca. vier Wochen führe ich immer persönlich durch, da es mir wichtig ist, mit meiner Patientin oder meinem Patienten das Ergebis zu besprechen. Sie dient auch dazu, den Erfolg der Operationsmethode, die richtige Indikation und auch die Auswirkung auf die Psyche zu beurteilen.

Wegen der positiven Rückmeldung, welche die Patientin/der Patient selbst gibt oder aus seiner Umgebung erhält, ist diese Kontrolle für mich immer die erfreulichste. Nach vier Wochen ist das endgültige Ergebnis schon sehr deutlich zu erkennen und erste positive Auswirkungen auf das Lebensgefühl werden von meinen PatientInnen gerne an mich weitergegeben. Eine Patientin nach einem Facelift bekam von Ihrer Mutter, die nichts von dem Eingriff wusste, das Kompliment, dass sie im Vergleich zu ihren Freundinnen noch immer am besten aussähe. Rückmeldungen wie diese bestätigen mich in meinem Wirken und lassen mich meine Arbeit besonders lieben.

Bei dieser zweiten Kontrolle wird auch der Narbenverlauf nochmals beurteilt. Eventuelle Narbensalben werden verschrieben.

Für mich ist es wichtig, mit einem Eingriff ein möglichst perfektes Ergebnis zu erzielen, sodass äußerst selten Korrekturoperationen notwendig werden. Falls trotzdem eine Narbe zu korrigieren ist, wartet man ca. 3-6 Monate. Vor der zweiten Kontrolle haben meine Patienten den Arztbrief und die endgültige Abrechnung erhalten.
Der Arztbrief enthält die Diagnose, die Laborwerte, alle relevanten Befunde sowie einen Fragebogen, mit dem sie auch die Fotos von vor der Operation kostenfrei anfordern können.
Die Patientenzufriedenheit wird von uns seit über 15 Jahren gemessen. Wir erzielen eine Zufriedenheitsrate von 99 Prozent. Für uns ist die laufende Qualitätsbeurteilung unserer Arbeit von großer Bedeutung, da wir nur so das hohe Qualitätsniveau halten können. Einen Monat nach dem Eingriff sind ein Taubheitsgefühl – zum Beispiel nach Facelift – sowie kleine Unregelmäßigkeiten im Bereich der Unterhaut normal und vergehen von selbst. Massagen nach Fettabsaugung können intensiviert werden. 4-5 Wochen nach der Operation sind bei praktisch allen Eingriffen sportliche Aktivitäten erlaubt und auch erwünscht. Die meisten meiner Operationen müssen nicht wiederholt werden. So haben zum Beispiel Brustimplantate eine lebenslange Garantie.

Nach Facelifts sollte das Ergebnis durch Injektionsbehandlungen mit Botox oder Füllmaterialien erhalten werden.

 

 

Dritte Kontrolle

Bei normalem Heilungsverlauf findet die dritte Kontrolle nach ca. drei bis vier Monaten statt und ist meist als Abschlusskontrolle zu sehen. Obwohl die Schnitte noch nicht unsichtbar sind, sind sie schon deutlich abgeblasst, auch die Schwellneigung ist sehr gering. Ein leichter Lymphstau besteht oft noch bis zu einem halben Jahr nach dem Eingriff und ist als normal zu werten. Nach drei Monaten ist das Ergebnis fast im Endzustand, die Beweglichkeit praktisch normal, die Gesichtsmimik nahe dem Normalzustand. Einzelne Hautnerven können jedoch noch immer in der Regenerationsphase sein. Für die Nervenregeneration generell wird Vitamin B empfohlen.

Bei der dritten Kontrolluntersuchung ist die Freude über das Ergebnis schon sehr deutlich zu spüren und auch die Auswirkung auf die Lebensqualität sowie auf die Umwelt sind für die PatientInnen evident.
 
Wir verrechnen – auch häufige – Kontrollen nicht. Wir wollen dann für Sie da sein, wenn sie uns benötigen. Auch kleinere Korrekturoperationen, falls sie nötig sind, werden meist kostenfrei oder gegen Ersatz der OP-Saal-Benützung durchgeführt. Sollte es zu einer Nachblutung kommen, wird auch dieser Einsatz des Operationsteams nicht extra verrechnet. Brustimplantate haben eine lebenslange Garantie, trotzdem kann es vorkommen, dass sie ausgetauscht werden müssen – allerdings nicht routinemäßig. Es ist mir wichtig, dass jede/r Patient/in im Vorfeld weiß, was finanziell auf ihn/sie zukommt. Auch diese Seite soll unseren ehrlichen Umgang mit unseren Patienten dokumentieren.

 

 

 

Facebook Google+